Größtes Eishörnchen Gladbecks eröffnet

Bannerwerbung
Bannerwerbung
Größtes Eishörnchen Gladbecks eröffnet
Das neue Spielgerät auf der Lambertistraße wurde von den Kindern sofort angenommen. Bei Kosten von 110.000 Euro wäre alles andere auch eine Enttäuschung. Foto: Stadt Gladbeck

Gelungene Eröffnung: Fröhliche Kinder erklimmen die größte Eistüte Gladbecks

20.05.2022 – Größtes Eishörnchen – Mit einem kleinen Hier den Newsletter bestellenEröffnungsfest wurde nach einer Zeit des geduldigen Wartens die kunterbunte Spielfläche auf der Lambertistraße durch Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer eröffnet. „Ich hatte gedacht, wir schneiden heute ein rotes Band durch, aber dann müssten wir die Kinder in ihrem Spiel unterbrechen. So ist es viel schöner, denn man sieht, wie viel Spaß alle haben“, bemerkte Dr. Kreuzer. Denn die kleinen und großen BesucherInnen hatten offensichtlich großen Spaß. Unermüdlich verschwand ein Kind nach dem anderen begeistert in der Eistüte, sodass sich teils lange Schlangen bildeten.




Eistüte bzw. Eishörnchen auf der Lambertistraße
Direkt neben der Eisdiele steht nun das neue Spielgerät in Form eines Eishörnchens. Sobald die Goethestraße fertig ist, gibt es dort vor einem Schuhgeschäft eine Rutsche in Form von High Heels. Foto: Neue Gladbecker Zeitung

Größtes Eishörnchen wurde gleich in Beschlag genommen

Unter Lachen und Gejohle sausten sie die Röhrenrutsche hinunter, um direkt in die nächste Runde zu starten. Da mussten sich die SchülerInnen der Pop-Singingclass der Gladbecker Jazz- und Popakademie manchmal ganz schön ins Zeug legen, um sich Gehör zu verschaffen. Aber das machten die jungen MusikerInnen ganz hervorragend und die vorbeischlendernden PassantInnen blieben immer wieder stehen, wenn Maren Kessler ihre talentierten SängerInnen auf dem Klavier begleitete.

Geschäftsleute unterstützten mit kleinen Angeboten

Wer sich gerade nicht um die Waffelröllchen schwingen oder balancieren wollte, der konnte sich künstlerisch betätigen. Schon die Kleinsten konnten ihr Lieblingseis mit Hilfe eines Ballons auf einen Stoffwimpel stempeln. Am Ende waren alle 80 Wimpelrohlinge, die Editha Nüsgen vom Geschäft Wonne gespendet hatte, aufgebraucht. Und wer so toll mitgemacht hat, hat sich auch sein eigenes Eis verdient. Mit einem Gutschein konnten sich die kleinen KünstlerInnen ein ganz besonderes Mini-Eis im Eiscafé Cremé abholen, denn Jess Mirela hatte eigens für die Eröffnung ein Eis kreiert.

Das war aber noch lange nicht alles, denn auch Mein Café und die Zuckertüte hatten sich was Tolles ausgedacht. In der Zuckertüte erhielten die Kleinen ein erfrischendes Wassereis. Frank Hellmich von Mein Café hat die BesucherInnen mit frischen Obstspießen versorgt. Damit die Kinder schnell wieder spielen konnten, war alles handlich klein und somit schnell verputzt. Leider bahnte sich um 15 Uhr der angesagte Sturm an, sodass in Windeseile alles zusammengeräumt werden musste.

In den nächsten drei Wochen hängt nun die Wimpelkette im Schaufenster von Mein Café. Ab Dienstag, 14. Juni, können sich die Kinder dann ihren eigenen Wimpel im Stadtteilbüro abholen. Sie können bei der Gelegenheit den Quartiersmanagerinnen auch gleich erzählen, wie ihnen denn das neue Spielgerät gefällt.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*