Polizeibericht aus Gladbeck

Täglich aktualisierter Polizeibericht aus Gladbeck
News - Nachrichten über Gladbeck aus dem Polizeibericht: Unfälle, Einbrüche, Diebstähle, sonstige Straftaten, vermisste Personen etc.

Polizeinachrichten aus Gladbeck

Hier finden Sie ab sofort fortlaufend aktualisierte Nachrichten die in der Redaktion eingehen. “Größere Themen” finden Sie wie gewohnt in eigenen Berichten.
Aus dem Polizeibericht: Unfälle, Einbrüche, Diebstähle, sonstige Straftaten, vermisste Personen etc.


30.07.2021 – Polizeibericht aus Gladbeck

Unfallflucht mit Sachschaden

Auf dem REWE-Parkplatz an der Horster Straße wurde am Donnerstagmorgen ein schwarzer 1er BMW angefahren und beschädigt. Die BMW-Fahrerin war gegen 7.30 Uhr nur wenige Minuten vom Auto weg – in dieser Zeit muss die Unfallflucht passiert sein. Der Verursacher hat sich nicht gemeldet. Der Schaden wird auf 3.000 Euro geschätzt.

Hinweise nehmen die jeweils zuständigen Verkehrskommissariate unter Tel. 0800/2361 111 entgegen.


28.07.2021 – Polizeibericht aus Bottrop

Einbrüche

Zwischen Montagmittag und Dienstagmorgen brachen Unbekannte in die Büro- und Lagerräume eines Seniorenwohnheims an der Enfieldstraße ein. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Der Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

In der Nacht zu Dienstag verschafften sich Unbekannte Zugang zu einem städtischen Gebäude am Wehlingsweg. Ob etwas entwendet wurde konnte noch nicht gesagt werden.

Hinweise nimmt die Polizei unter der 0800 2361 111 entgegen.


28.07.2021 – Polizeibericht aus Bottrop

Gladbecker Pedelec-Fahrer bei Unfall in Bottrop verletzt

Im Bereich Hauptstraße/Pelsstraße wurde am Dienstagnachmittag ein 74-jähriger Radfahrer aus Gladbeck leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte eine 62-jährige Autofahrerin aus Bottrop gegen 16.30 Uhr von der Hauptstraße nach rechts abbiegen und übersah dabei den Pedelec-Fahrer, der von rechts kam und auf dem Radweg unterwegs war. Der 74-Jährige stürzte und wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Es entstand geringer Sachschaden.


26.07.2021 – Polizeibericht aus Gladbeck

Auffahrunfall auf B224

Auf der Essener Straße/B224 hat es heute Vormittag einen Auffahrunfall gegeben, bei dem ein 27-jähriger Autofahrer aus Marl leicht verletzt wurde. Im Bereich der Straße Kösheide ist gegen 9.45 Uhr ein 41-jähriger Autofahrer aus Marl auf das bereits stehende Auto des 27-Jährigen aufgefahren. Eine ärztliche Behandlung vor Ort lehnte der 27-Jährige ab. Der Sachschaden wird auf 4.000 Euro geschätzt.


26.07.2021 – Polizeibericht aus Gladbeck

Einbruch

In der Nacht zu Montag hebelten unbekannte Täter ein auf Kipp stehendes Fenster zu einem Cafe an der Horster Straße im Stadtteil Brauck auf. In dem Gebäude öffneten die Täter drei Geldspielautomaten gewaltsam und nahmen das Bargeld mit. Hinweise auf die Täter liegen bislang nicht vor.

Hinweise nimmt die Polizei unter der 0800 2361 111 entgegen.




26.07.2021 – Polizeibericht aus Gladbeck

Falscher Wasserwerker erbeutet Geld und Schmuck

Am Samstag, gegen 12:00 Uhr, sprach ein unbekannter Mann eine 89-Jährige vor ihrer Wohnung an der Bottroper Straße an. Der Mann gab sich als Wasserwerker aus und erklärte, er müsse nach einem Wasserschaden die Anschlüsse testen. Der Mann bat die Frau das Wasser im Badezimmer laufen zu lassen und schloss die Tür hinter der Frau. Sie hörte den Tatverdächtigen mit einem zweiten Mann sprechen. Diesen zweiten Tatverdächtigen hat möglicherweise eine Zeugin gesehen.
Die Täter nahmen Bargeld und Schmuck mit. Sie verließen nach kurzer Zeit wieder die Wohnung.

Personenbeschreibungen:

1. Person: mittelgroß und schlank, sprach mit Akzent, Jeanshose, dunkles T-Shirt
2. Person: ca. 1,75m groß, kräftige Statur, schwarzer Vollbart

Hinweise nimmt die Polizei unter der 0800 2361 111 entgegen.


23.07.2021 – Polizeibericht aus Gladbeck

Einbrüche und Diebstahl

An der Klarastraße brachen unbekannte Täter in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und flüchteten anschließend unerkannt. Nähere Angaben zum möglichen Diebesgut liegen nicht vor.
Die Tat ereignete sich zwischen Donnerstag, 10 Uhr, und heute, 10 Uhr.

Hinweise nimmt die Polizei unter der 0800 2361 111 entgegen.


23.07.2021 – Polizeibericht aus Gladbeck

Clankriminalität weiter im Fokus – Behördenübergreifende Kontrollen – Zoll, Steuerfahndung, Kommunen und Polizei arbeiten Hand in Hand

Erneut fanden behördenübergreifende Kontrollen im Zuständigkeitsbereich der Polizei Recklinghausen statt. Zusammen mit Zoll-, Finanzbehörden und den Kommunen wurden am Donnerstagabend (22.07.) insgesamt acht Objekte in sechs Städten (Bottrop, Dorsten, Gladbeck, Herten, Marl, Recklinghausen) aufgesucht und überprüft.

Die Kontrollen zielten auf Ruhestörungen, Verstöße gegen gaststättenrechtliche Bestimmungen, Steuerverstöße, Jugendschutzverstöße, Verstöße gegen das Nichtrauchergesetz, Verkehrsverstöße und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz ab.

Die Polizei konzentrierte sich bei der Aktion auf die Überprüfung von Personen an und im Umfeld der Objekte.

Hier die Kontrollergebnisse vom Einsatz am Donnerstag in der Übersicht:

– Zwei Strafanzeigen (Tabaksteuergesetz)
– neun Ordnungswidrigkeitenanzeigen (5x Nichtraucherschutzgesetz, 1x Coronaschutzverordnung, 1x Abgabeverordnung, 2x Tabaksteuergesetz)
– zwei Verfahren (Bauaufsicht)
– drei Verstöße wegen manipulierter Geldspielautomaten
– Sicherstellung unversteuerter Tabak (zweistelliger Kilogrammbereich)

Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen: “Auch zu Corona-Zeiten haben wir die Clankriminalität weiter im Blick. Die enge Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Behörden zur Bekämpfung der Clanstrukturen erfolgt auf verschiedenen
Ebenen. Die nach dem Ende des Lockdowns wieder möglichen Großkontrollen sind dabei nur ein Ansatz von vielen.”

Die Bekämpfung der Clankriminalität ist ein strategischer Schwerpunkt der nordrhein-westfälischen Polizei. Der Fokus liegt dabei auf den Aktivitäten von kriminellen Mitgliedern von sogenannten Familienclans, die Straftaten begehen und teilweise ganze Straßenzüge für sich beanspruchen. Shisha-Bars und andere Lokalitäten können eine Kommunikations- und Rückzugsebene für Personen bieten, die aktuell im besonderen Fokus der Polizei stehen.


22.07.2021 – Polizeibericht aus Gladbeck

Unfallflucht mit Verletzten – Polizei bittet um Hinweise

Ein bislang unbekannter Fahrer eines gelben Pritschenwagens fuhr am Mittwochnachmittag (15.34 Uhr) auf der Beisenstraße in Richtung A 2. Kurz vor der Zugangsstraße zur Ringallee fuhr er an einem am rechten Fahrbahnrand abgestellten Lkw vorbei. Dabei überfuhr er die Mittellinie und teilweise in die Gegenverkehr. Ein ihm entgegenkommender 42-jähriger Autofahrer aus Bottrop musste ausweichen und bremsen. Dabei fuhr ihm ein
dahinter fahrender 30-Jähriger mit seinem Auto auf. Der Fahrer sowie seine 28-jährige Beifahrerin verletzten sich leicht. Rettungskräfte transportierten die beiden verletzten Essener in umliegende Krankenhäuser. Der unbekannte Autofahrer flüchtete unerlaubt vom Unfallort. Das Auto des 30-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Beide Airbags hatten ausgelöst.
Der Sachschaden liegt insgesamt bei ca. 8.000 Euro. Die Ermittlungen des zuständigen Verkehrskommissariats dauern an.

Die Polizei nimmt Hinweise zum flüchtigen Fahrer oder Fahrzeug unter der 0800 2361 111 entgegen.


21.07.2021 – Polizeibericht aus Gladbeck

Zusammenstoß von Motorrad- und Fahrradfahrer

Heute kam es um 07.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten an der Hegestraße. Eine 55-jährige Fahrradfahrerin aus Bottrop fuhr auf dem Gehweg der Hegestraße in Richtung Bottroper Straße. Ca. 200m nach der A 31 wechselte sie auf die Fahrbahn. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 22-jähriger Gladbecker mit seinem Motorrad auf der Fahrbahn in die gleiche Richtung. Auf der Fahrbahn kollidierten bei Fahrer und zogen sich leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte transportierten sie in umliegende Krankenhäuser. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro.


21.07.2021 – Polizeibericht aus Gladbeck

Einbrüche und Diebstahl

Unbekannte brachen einen Baucontainer an der Konrad-Adenauer-Allee auf und entwendeten mehrere Werkzeuge und ein Fahrrad. Sie flüchteten unerkannt. Die Tat ereignete sich zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Tel: 0800 2361 111 entgegen.


16.07.2021 – Polizeibericht aus Gladbeck

Auffahrunfall auf der B224

Am Donnerstag, um 17 Uhr, fuhr ein 63-jähriger Autofahrer aus Wuppertal auf der Essener Straße (B224) und wollte dann nach rechts auf die Europastraße abbiegen. Dabei fuhr ihm ein 45-jähriger Gladbecker mit seinem Auto von hinten auf. Beide verletzten sich leicht und wurden durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gefahren. Es entstand geringer Sachschaden.


Mitteilungen
der Stadt Gladbeck

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*