Humboldt-Buchhandlung expandiert außerhalb Gladbecks

Bannerwerbung
Bannerwerbung
Humboldt-Buchhandlung Gladbeck
Die alteingesessene Gladbecker Buchhandlung bekam zum Jahresbeginn einen neuen Inhaber. Zu den Filialen in Bottrop und Kirchhellen kommt nun noch Schermbeck hinzu

Das „Buchhandel-Imperium“ wächst im Münsterland

16.09.2021 – Der September ist für die MitarbeiterInnen der Gladbecker Humboldt-Buchhandlung ein weiterer besonderer Monat in diesem aufregenden Jahr 2021. Denn ab dem 30. September gibt es eine weitere Humboldt-Buchhandlung in Schermbeck.

Im vierten Geschäft der Kette, das unter dem Namen „Unverpackt & Buch“ firmiert, wird ein ein Experiment gewagt. Unter dem Dach eines Unverpacktladens gibt es dann eine Buchhandlung. Ganz bestimmt ein spannendes Unterfangen!




Humboldt-Buchhandlung mit neuen MitarbeiterInnen

Das Team wird größer mit Susanne Kremer. Sie kümmert sich um den Unverpackt-Bereich, und den neuen Buchhändlerinnen Carolin Schenk und Gabriele Goldschmidt.

Zwei andere Kolleginnen gehen in den nächsten Wochen in den Ruhestand: Jutta Pollmann, die lange Jahre fabelhaft in Kirchhellen gewirkt hat und Angelika Freitag, die schon von Anfang an in Gladbeck dabei war und in den letzten Jahren das Team in Bottrop bereichert hatte.

Zur Webseite der Humboldt-Buchhandlung

Im neuen Newsletter empfiehlt das Team der Buchhandlung u.a.:

Cover "Die Anomalie"
Hervé Le Tellier: Die Anomalie

Hervé Le Tellier: Die Anomalie (Rowohlt 22,00 €)

Vielleicht haben Sie bereits im Feuilleton über den Träger des wichtigsten französischen Literaturpreises gelesen, der mit einer außergewöhnlichen Geschichte auf sich aufmerksam macht.

Im März 2021 gerät eine Boeing 787 auf dem Flug von Paris nach New York in Turbulenzen. Glücklicherweise landet die Maschine unversehrt. Die Passagiere steigen aus, leben ihr gewohntes Leben weiter. Bis drei Monate später exakt das gleiche Flugzeug samt aller Passagiere, erneut landet.

Und so beginnt das große Gedankenexperiment Le Telliers: Wie reagieren die Passagiere wenn sie sich mit ihren Doppelgängern konfrontiert sehen? Was werden die Sicherheitsbehörden unternehmen? Alles vertuschen? Und was ist hier überhaupt geschehen?

Erzählt wird das Ganze anhand der Geschichten einzelner Passagiere, unter ihnen ein Autor, der in den 3 Monaten sein Opus Magnum geschrieben hat und anschließend den Freitod wählte. Eine alleinerziehende Mutter, deren ganzes Universum sich um ihren Sohn dreht oder ein Auftragsmörder mit dem perfekten Doppelleben.

Alles geschildert mit Spannung, Tragik, Humor und einem gehörigen Schuss Intelligenz.


Polizeibericht
aus Gladbeck
Mitteilungen
der Stadt Gladbeck

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*