Gladbeck: Neue Kita für die Kleinsten

Gladbeck: Neue Kita für die Kleinsten
Bürgermeisterin Bettina Weist (Mitte), Felicia Kollmann (rechts), Mitarbeiterinnen und die ersten Kinder in der neuen Kita Berliner Straße bei der Eröffnung.

Neue städtische Kita an der Berliner Straße eröffnet

10.06.2021 – Gladbeck: Neue Kita – Die neue städtische Kindertagesstätte an der Berliner Straße 22 wurde nun in kleinem Rahmen offiziell durch Bürgermeisterin Bettina Weist eröffnet. Seit dem 17. Mai ist die in Modulbauweise entstandene dreizügige Kita in Betrieb. Entstanden ist eine moderne Einrichtung, mit hellen und funktional ausgestatteten Räumlichkeiten.

„Nach acht Monaten Bauzeit ist es soweit: Wir eröffnen offiziell unsere neue Kita in Rentfort-Nord. Hier haben wir zusätzliche Betreuungsplätze für 75 Kinder geschaffen, die dringend benötigt werden“, sagte Bürgermeisterin Bettina Weist.

Gladbeck: Neue Kita entstand in Modulbauweise

In der neuen Kita gibt es 75 Plätze für Kinder ab drei Jahren, die bereits alle belegt sind. Im 685 Quadratmeter großen Gebäude gibt es zahlreiche Spielsachen für die Kinder in der Meisengruppe, Rotkehlchengruppe und der Spatzengruppe.




Es gibt eine Turnhalle, Waschräume und eine Küche. „Die Mitarbeiterinnen der Kita kochen mit viel Begeisterung das Essen für die Kinder selbst. Es ist schön, dass die Kinder da sind und sich hier bei uns wohlfühlen“, so Felicia Kollmann, Leiterin der Kita Berliner Straße. Seit diesem Montag befindet sich die Einrichtung im Regelbetrieb, das heißt, dass nun wieder die normalen Betreuungszeiten gelten.

Das Besondere an der städtischen Kindertageseinrichtung ist die naturnahe Ausrichtung: Die Kinder spielen mit Naturmaterialien und können sich im angrenzenden Wäldchen austoben.

Das 1.484 Quadratmeter große Außengelände am Containerbau wird ab Mitte Juni umgestaltet. Insgesamt betragen die Baukosten für die Stadt als Träger der Einrichtung 2,74 Millionen Euro. Davon wurden bisher 220.500 Euro aus Fördermitteln vom Land und vom Bund finanziert, eine Förderung von weiteren 1,85 Millionen Euro ist beantragt.


Polizeibericht
aus Gladbeck
Mitteilungen
der Stadt Gladbeck

Neue Gladbecker Zeitung: hier den Newsletter abonnieren.

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*