LINKE beim Tag der Kinderhospizarbeit

Bannerwerbung
Bannerwerbung
Gladbeck: Tag der Kinderhospizarbeit
Tag der Kinderhospizarbeit - Stadtverband und Ratsfraktion Die Linke. Gladbeck

Das Schaufenster im Büro der LINKEN leuchtet grün

10.02.2021 – Linke beim Tag der Kinderhospizarbeit – Stadtverband und Ratsfraktion Die Linke. Gladbeck möchten heute, am 10. Februar, ein Zeichen der Solidarität setzen und beteiligen sich an der Aktion #tagderkinderhospizarbeit @deutscher_kinderhospizverein.

„Das Motto „Ein grünes Band, das verbindet“ nehmen wir gerne auf“, so Olaf Jung, Fraktionsvorsitzender der LINKEN. Am heutigen Mittwoch wird das Mittendrin auf der Lambertistraße in ungewohnt grüner Farbe erstrahlen. „Es ist ein Zeichen der Verbundenheit, insbesondere mit dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Emscher-Lippe und den betroffenen Familien. Großen Respekt zollen wir jedem einzelnen, der durch seinen Einsatz diese wertvolle Arbeit leistet“, so Jung weiter.

DIE LINKE. Gladbeck




LINKE beim Tag der Kinderhospizarbeit

Auch die Stadtverwaltung beteiligt sich an dieser Aktion

Neben Bürgermeisterin Bettina Weist sind auch weitere Mitarbeitende der Stadtverwaltung an der Aktion „Ein grünes Band, das verbindet!“ beteiligt. Wie auch schon in den Jahren zuvor wird das Band der Verbundenheit auch an einigen städtischen Dienstwagen, an Feuerwehrwagen und an Müllwagen des ZBG befestigt.

Unter dem Motto „Lasst uns Deutschland grün erleuchten“ sollen möglichst viele Gebäude, Geschäfte oder auch Fenster grün beleuchtet werden. Die Farbe Grün hat dabei eine symbolische Bedeutung. Mit der Beleuchtungsaktion soll auf die Situation von jungen Menschen mit lebensverkürzender Erkrankung und deren Familien aufmerksam gemacht werden.

Auch der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Emscher-Lippe mit seinem Sitz in Gladbeck leistet diese wertvolle Arbeit und stärkt Betroffene. Er gibt gern weitere Informationen zu seinem Wirken und zu dem Gedenktag.


Polizeibericht
aus Gladbeck
Mitteilungen
der Stadt Gladbeck

Neue Gladbecker Zeitung: hier den Newsletter abonnieren.

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*