Lambertischule: Umwandlung zur Gemeinschaftsgrundschule

Lambertischule: Umwandlung zur Gemeinschaftsgrundschule
Der Altbau der Lambertischule wird durch moderne Neubauten ergänzt. Foto: Lambertischule

Eltern stimmen für eine Gemeinschaftsschule

03.05.2024 – Die Stadt hatte die Umwandlung der katholischen Lambertischule in eine Gemeinschaftsgrundschule angeregt und die 253 Eltern der 323 LambertischülerInnen in einem vom Land vorgegebenen Wahlverfahren in der Zeit vom 23. bis 25. April um Zustimmung gebeten. Die Eltern hatten für jedes Kind eine Stimme.


Die NGZ-News immer sofort auf das Handy? Dann abonniere den:

WhatsApp-Kanal der NGZ

Die Zusammenfassung des Tages der NGZ? Dann abonniere den:

Newsletter der NGZ


Neben der Lambertischule ist nur noch die Josefschule katholisch

Rund 72 Prozent der Eltern haben sich an der Abstimmung beteiligt. Für die Umwandlung zu einer Gemeinschaftsgrundschule lagen 173 Stimmzettel vor. Mit 8 Stimmzetteln wurde die Beibehaltung als katholische Schule gewünscht. Damit ist die nach dem Schulrecht notwendige Stimmenanzahl für die Umwandlung als Gemeinschaftsschule erreicht worden. Die Schulverwaltung und die Schulgemeinde der Lambertischule freuen sich über das eindeutige Elternvotum.

Die Verwaltung wird für die Sitzung des Rates am 27. Juni einen Umwandlungsbeschluss vorbereiten, der formal noch von der Bezirksregierung Münster zu genehmigen ist. Die Lambertischule wird auch nach Umwandlung ihren Schulnamen behalten. Nach Rücksprache mit der Bezirksregierung Münster geht die Verwaltung davon aus, dass die Lambertischule ihren Schulbetrieb ab 1. August 2025 als Gemeinschaftsgrundschule fortführen wird.

Lambertischule


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Views: 173

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*