Medienscouts NRW – zwei Schule aus Gladbeck ausgezeichnet

Medienscouts NRW - zwei Schule aus Gladbeck ausgezeichnet
Das Ratsgymnasium und das Heisenberg Gymnasium wurden ausgezeichnet.

Rats- und Heisenberg Gymnasium ausgezeichnet

Schulministerium und Landesanstalt für Medien NRW zeichnen besonderes Engagement an Schulen aus – 158 Medienscouts-Schulen ausgezeichnet

03.05.2024 – Medienscouts NRW – Mit mehr als 1.100 teilnehmenden Schulen ist „Medienscouts NRW“ eines der wichtigsten Angebote zum Schutz von Kindern und Jugendlichen im Internet in Nordrhein-Westfalen. Das Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen und die Landesanstalt für Medien NRW zeichneten jetzt 158 Schulen aus. Sie haben sich in herausragender Weise für das Angebot engagieren. Zudem erhielten 106 Schulen das Sonderabzeichen „Medienscouts-Schule gegen Cybermobbing“ für besondere Initiativen in diesem Bereich. Eine Liste aller ausgezeichneten Schulen können Sie hier einsehen.


Die NGZ-News immer sofort auf das Handy? Dann abonniere den:

WhatsApp-Kanal der NGZ

Die Zusammenfassung des Tages der NGZ? Dann abonniere den:

Newsletter der NGZ


Medienscouts-Abzeichen und Sonderabzeichen gegen Cybermobbing

Dorothee Feller, Schulministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, sagt: „Es freut mich, dass wir so viele Schulen mit dem Medienscouts-Abzeichen und dem Sonderabzeichen gegen Cybermobbing auszeichnen können. In diesem Zusammenhang gilt mein Dank auch den vielen Lehrkräften, die sich als Betreuungslehrkräfte so intensiv in dem Projekt engagieren. Es ist sehr wichtig, dass Schülerinnen und Schüler frühzeitig lernen, sich kritisch und sicher in der Welt der sozialen Medien zu bewegen.  Die beste Hilfe können hier gut geschulte Mitschülerinnen und Mitschüler bieten. Der Peer-to-Peer-Ansatz und der Austausch auf Augenhöhe zeichnen das Programm aus. Auch bei den vielen engagierten Schülerinnen und Schülern möchte ich mich für ihr Engagement und die viele Zeit bedanken, die sie für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler aufbringen.“

MitschülerInnen sind Medienscouts geworden

Medienscouts geben ihren Mitschülerinnen und Mitschülern Orientierung in ihrem digitalen Alltag. Als Gleichaltrige befinden sie sich in einer vergleichbaren Lebenssituation wie ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. In speziellen Workshops sind sie durch die Medientrainer der Landesanstalt für Medien NRW außerdem zu Themen wie Cybermobbing, dem sicheren Sexting oder dem Schutz vor Cybergrooming geschult. Mit ihrem freiwilligen Engagement übernehmen die Medienscouts damit eine zentrale Rolle in der Vermittlung von Medienkompetenz an ihren Schulen.

„Das Internet bietet Kindern und Jugendlichen einen Raum, in dem sie sich weitgehend frei und unbeobachtet bewegen können. Ihnen dafür Verhaltensregeln zu diktieren in der Hoffnung, dass sie sich daran halten, ist naiv. Was ihnen aber Gleichaltrige erklären, ist einfacher zu akzeptieren und zu befolgen. Besonders wenn es darum geht, Risiken zu vermeiden, sind gleichaltrige Bezugspersonen für Kinder enorm wichtig. Die Medienscouts sind deswegen im präventiven Jugendmedienschutz für uns nicht zu ersetzen“, so Dr. Tobias Schmid, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW.

Medienscouts NRW ist ein Angebot der Landesanstalt für Medien NRW. An mehr als 1.100 Schulen in Nordrhein-Westfalen hat die Landesanstalt für Medien NRW mit Unterstützung des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen bereits Medienscouts ausgebildet. Das Angebot folgt damit dem Peer-to-Peer-Ansatz und setzt auf das spezielle Vertrauensverhältnis zwischen Gleichaltrigen. Dabei stehen ausgebildete Schülerinnen und Schüler ihren Mitschülerinnen und Mitschülern zur Seite, um Problemen im digitalen Alltag vorzubeugen. Die stetige Ausweitung des Angebots wird durch Mittel des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen ermöglicht.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Views: 79

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*