Gladbeck – Brauck: Freilaufende Hunde

Bannerwerbung
Bannerwerbung
Gladbeck - Brauck: Freilaufende Hunde
Blaues Klassenzimmer am Hahnenbach in Gladbeck-Brauck. Foto: Helge Jahn/EGLV

An Emscher und Lippe: Vierbeiner bitte an die Leine

Freilaufende Hunde können Tier- und Pflanzenwelt stören

10.07.2021 – Gladbeck – Brauck – Durch die ökologische Aufwertung der Flüsse Emscher und Lippe sowie deren Nebenläufen hat sich eine neue artenreiche und vielfältige Flora und Fauna entwickelt. Fische, Vögel, Kleinstlebewesen und Insekten haben neue Lebensräume gefunden – sogar bedrohte Arten konnten nachgewiesen werden. Zum Schutz ihrer Lebensräume bitten Emschergenossenschaft und Lippeverband Hundebesitzer, ihre Vierbeiner in Gewässernähe, auf den Deichen sowie in Nähe von Hochwasserrückhaltebecken anzuleinen und sie möglichst nur auf den Wegen laufen zu lassen.
Aber auch im flachen Uferbereich können Hunde die Vegetation und die dort Schutz suchenden Tiere empfindlich stören. Egal ob Vögel, die sich dort aufhalten, oder Kleinstlebewesen, die von vielfältigen Strukturen im Flachwasser abhängig sind: Wassertiere brauchen Ruhe und Schutz.




Eine zurückhaltende Naturbeobachtung ist jedoch ausdrücklich gewünscht. Gerade für Kinder bieten die umgestalteten Gewässer gute Möglichkeiten, die neue Natur besser kennenzulernen. Hierzu haben Emschergenossenschaft und Lippeverband an ausgewählten Stellen Blaue Klassenzimmer eingerichtet.

Blaue Klassenzimmer im Emscher-Raum:

> Gladbeck am Hahnenbach (Gladbeck – Brauck)
> Duisburg an der Alten Emscher
> Dortmund an der Emscher
> Bottrop am Kirchschemmsbach
> Recklinghausen am Hellbach

Weitere Informationen zu den Umweltbildungsorten im Emscher-Gebiet finden Interessierte hier: www.eglv.de/emscher/blaues-klassenzimmer

Blaue Klassenzimmer im Lippeverbandsgebiet:
> Haltern am See an der Stever
> Kamen an der Mündung des Heerener Mühlbachs in die Seseke

Über die Entdeckerorte im Lippe-Gebiet können sich Interessierte hier informieren: www.eglv.de/lippe/kooperation-gemeinsam-an-der-lippe


Die Emschergenossenschaft und der Lippeverband

Emschergenossenschaft und Lippeverband sind öffentlich-rechtliche Wasserwirtschaftsunternehmen, die effizient Aufgaben für das Gemeinwohl mit modernen Managementmethoden nachhaltig erbringen und als Leitidee des eigenen Handelns das Genossenschaftsprinzip leben. Die Aufgaben der 1899 gegründeten Emschergenossenschaft sind unter anderem die Unterhaltung der Emscher, die Abwasserentsorgung und -reinigung sowie der Hochwasserschutz. Der 1926 gegründete Lippeverband bewirtschaftet das Flusseinzugsgebiet der Lippe im nördlichen Ruhrgebiet und baute unter anderem den Lippe-Zufluss Seseke naturnah um.

Gemeinsam haben Emschergenossenschaft und Lippeverband rund 1700 Mitarbeiter und sind Deutschlands größter Abwasserentsorger und Betreiber von Kläranlagen. www.eglv.de


Polizeibericht
aus Gladbeck
Mitteilungen
der Stadt Gladbeck

2 Kommentare

  1. DAS sehen die entsprechenden Hundehalter aber grundsätzlich anders!
    Wenn der Angesprungene nicht **gleich hoch erfreut** reagiert,wird er gleich Hundehasser beschimpft!
    Wenngleich es sicherlich nicht jedermanns Sache ist, den Sabber eines Hundes an sich kleben haben zu mögen; und den einen fremden Hundes schon gar nicht.
    Aber,wie gesagt: Hundehalter die ihre Tiere entsprechend frei herum laufen lassen, haben da ihre gaanz eigenen Auffassungen zum Thema:– mein Hund ist immer lieb —
    Und jeder muss sich das anspringen – gerne – gefallen lassen.

    Dafür ist doch der andere/fremde Mensch auch da, oder nich. Ironie out

  2. Freilaufende Hunde in Brauck können nicht nur die Tier- und Pflanzenwelt stören, sondern auch andere Mitbuerger… leider ist es in den letzten Wochen so, dass vermehrt nicht oder nur schlecht abrufbare Hunde ohne Leine in Brauck (u. a an der Mottbruchhalde) unterwegs sind. Wenn ein 8 Monate alte 50 kg Welpe ohne Rueckruf auf einen zu galoppiert kommt, wird einem ganz anders.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*