Vollsperrung für die Sanierung der Hornstraße in Gladbeck

Vollsperrung für die Sanierung der Hornstraße in Gladbeck
Wegen der Erneuerung der Fahrbahndecke wird die Hornstraße/Hegestraße voll gesperrt.

Nach dem Geh- und Radweg wird nun die Fahrbahn saniert

19.04.2024 – Vollsperrung – Ab dem 22. April wird in Gladbeck die K11, Hornstraße / Hegestraße, zwischen dem Bahnübergang und der Einmündung Hegestraße für die Fahrbahnsanierung vollgesperrt. Damit beginnt der nächste Bauabschnitt der umfangreichen Sanierungsmaßnahme in diesem Bereich.

Parallel zur Fahrbahnsanierung finden die Sanierungsarbeiten am Bahnübergang statt. Sie werden voraussichtlich eine zusätzliche Woche in Anspruch nehmen. Die Einmündung Hegestraße bleibt dabei nach Westen hin in beiden Richtungen befahrbar, wobei für die Zufahrt zum Werksgelände Pilkington in dieser Zeit eine Sonderregelung eingerichtet wird.


Wenn Sie unsere Artikel immer sofort auf das Handy bekommen wollen, abonnieren Sie unseren

WhatsApp-Kanal

Die Zusammenfassung des Tages erhalten Sie über unseren

Newsletter


Vollsperrung nicht zu vermeiden

Der nächste Fahrbahnabschnitt — von der Hegestraße bis zum Gewerbegebiet – wird unmittelbar im Anschluss saniert. Dafür ist eine weitere eine Woche Bauzeit geplant. Auch in dieser Phase bleibt die Einmündung Hegestraße (von und nach Bottrop) befahrbar.

Die Umleitungen für die Zeit der Vollsperrung – voraussichtlich bis Mitte Mai – sind ausgeschildert.

Für die abschließenden Arbeiten wie Fahrbahnmarkierungen und die Sanierung des nordseitigen Gehweges benötigt man noch einmal zwei Wochen. In dieser Zeit ist aber nicht mehr mit wesentlichen Einschränkungen für den Verkehr zu rechnen.

Spätestens Anfang Juni soll die Gesamtmaßnahme abgeschlossen sein.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Views: 681

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*