PKW-Unfall in Gladbeck- Zwei leichtverletzte Frauen

Bannerwerbung
Bannerwerbung
PKW-Unfall in Gladbeck- Zwei leichtverletzte Frauen
Dieser PKW geriet ins Schleudern, stürzte um und zwei Frauen die eingeklemmt waren, mussten durch die Feuerwehr befreit werden. Foto: Feuerwehr Gladbeck

22.09.2021 – PKW-Unfall – Am Dienstagabend ist die Feuerwehr Gladbeck um 21:27 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Phönixstraße alarmiert worden. Ersten Meldungen zufolge sollte ein Fahrzeug gegen einen Baum geprallt und zwei Personen im Fahrzeug eingeklemmt sein. Eine 19-jährige Dorstenerin fuhr mit ihrem Auto auf der Essener Straße (B224) in Richtung Süden. Sie bog dann nach links auf die Phönixstraße ab und kam aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Die anschließende Kollision mit einem Baum führte dazu, dass das Auto auf die linke Seite kippte.




PKW-Unfall – zwei verletzte Frauen

Vor Ort stellte sich heraus, dass das Fahrzeug beim Abbiegen ins Schleudern geriet und auf der Fahrerseite zum Liegen kam. Die Unfallursache ist vermutlich ein technischer Defekt. Die beiden Insassinnen sind im Fahrzeug eingeschlossen und die Feuerwehr hat sie befreit. Nach der Behandlung durch den anwesenden Notarzt wurden beide Patientinnen, augenscheinlich leicht verletzt, mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Die Polizei stellte den Wagen zur Beweissicherung sicher. Es entstand ein Sachschaden von ca. 8.000 Euro.

Webseite der Feuerwehr Gladbeck


Die Feuerwehr Gladbeck stellt für ihre vier freiwilligen und einen hauptamtlichen Löschzug, zwei Gerätehäuser und eine Hauptwache zur Verfügung.

Um eine optimale Abdeckung zu erreichen, befinden sich die Gerätehäuser im Norden und Süden des Stadtgebietes. Die Hauptwache liegt zentral in der Innenstadt an der Wilhelmstraße.

Im Jahr 1999 wurde das Gerätehaus in Rentfort fertiggestellt. Dort sind die Löschzuge 43 und 44 untergebracht.

Eine Gruppe der Jugendfeuerwehr ist dort ebenfalls untergebracht.

Das Gerätehaus in Brauck wurde im April 2007 an den Löschzug Brauck, bzw. Löschzug 45 übergeben. Eine weitere Gruppe der Jugendfeuerwehr nennt das Gerätehaus Brauck ihr Zuhause.

Die Hauptwache, dort ist der hauptamtliche Zug, der komplette Rettungsdienst und der Löschzug 42 der freiwilligen Kräfte untergebracht, im Jahre 1965 erbaut und 1968 an die Feuerwehr übergeben.

Zur Zeit läuft die dringend erforderliche Renovierung der Hauptwache. Den Rettungsdienst leisten hauptamtliche Kräfte und wird deshalb auch nur von der Hauptwache aus alarmiert.


Polizeibericht
aus Gladbeck
Mitteilungen
der Stadt Gladbeck

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*