Sonder-Impfaktion: Stadt und Impfzentrum laden dazu ein

Bannerwerbung
Bannerwerbung
Sonder-Impfaktion: Stadt und Impfzentrum laden dazu ein
Stellten die Impfaktion vor (v.l.): Sozialdezernent Rainer Weichelt, Dr. Gregor Nagel, Reingard Ruch Abteilungsleitung Senioren und Gesundheit, Thomas Andres, Leiter des Amtes für Soziales und Wohnen, Stefan Walter, DRK, und Peter Wernitz, Impfzentrum Kreis Recklinghausen.

„Impfen rettet Leben!“ lautet der Slogan der städtischen Impfkampagne

16.07.2021 – Sonder-Impfaktion – Das wurde aber auch Zeit! Während in vielen umliegenden Städten schon Impfkampagnen liefen, war in Gladbeck „Funkstille“. Und das, obwohl Gladbeck mit seinem Inzidenzwert wieder mal im Spitzenbereich des Kreises RE liegt.

Nun hat die Stadt Gladbeck für Samstag, 24. Juli, eine Sonderimpfaktion auf dem Willy-Brandt-Platz geplant. Mit diesem Impfangebot im Zentrum der Stadt, hoffen die Verantwortlichen zahlreiche Gladbeckerinnen und Gladbecker zu erreichen. Denn Ziel soll es weiterhin sein, eine möglichst hohe Immunisierung durch Impfungen in der Stadt zu erreichen.




Impfungen vor dem Rathaus mit Biontech

Sozialdezernent Rainer Weichelt: „Das Angebot ist eine schnelle und unkomplizierte Gelegenheit, um eine schützende Impfung zu erhalten. Impfwillige können einfach vorbei kommen und sich impfen lassen. Gemäß der Kernaussage unserer städtischen Impfkampagne schützen sie so sich und andere.“ Gemeinsam mit dem Impfzentrum des Kreises Recklinghausen lädt die Stadt Gladbeck zwischen 10 und 14 Uhr alle Bürgerinnen und Bürger ein, die bislang noch keine Zeit oder Gelegenheit hatten, sich der kurzen Impfprozedur zu unterziehen und damit ohne großen Aufwand sich und andere zu schützen. Eine Anmeldung zum Impfen wird nicht erforderlich sein. Mitzubringen sind von den Impfwilligen der Ausweis, die Versichertenkarte und – wenn vorhanden – der Impfpass. Die Impfung erfolgt mit dem Vakzin von Biontech. Dieser Impfstoff kann an Personen ab 16 Jahren verabreicht werden.

Auch die Zweitimpfung vor dem Rathaus

„Die Impfung ist nicht nur ein Schutz vor einer schweren Erkrankung, sie ist außerdem das beste Mittel gegen die Pandemie und somit auf dem Weg zurück zur Normalität. Darum ist es so wichtig, dass sich möglichst viele Menschen impfen lassen“, erklärt Peter Wernitz vom Impfzentrum des Kreises Recklinghausen. „Wir sind sehr dankbar über das Engagement der Stadt, der Ärzte und des DRK und hoffen, dass viele unsere niederschwelligen Angebote in den Städten annehmen werden.“ Der Termin für die zweite Impfung wird am Samstag, 21. August, ebenfalls jeweils von 10 Uhr bis 14 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz stattfinden.

Unterstützt wird die Sonder-Impfaktion zudem von der Gladbecker Ärzteschaft, die durch Dr. Gregor Nagel, Sprecher des Ärztenetzes in Gladbeck und Mediziner im Hausarztzentrum Butendorf, vertreten wird. Der Kreisverband Gladbeck des Deutschen Roten Kreuzes e.V. wird an beiden Tagen die Logistik bereitstellen, auch der Senioren- und der Behindertenbeirat werden neben weiteren Kolleginnen und Kollegen aus der Stadtverwaltung an diesem Tag bei der Betreuung unterstützen.


Polizeibericht
aus Gladbeck
Mitteilungen
der Stadt Gladbeck

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*