Regenbogenschule aus Gladbeck erhielt die ersten Malbücher

Bannerwerbung
Bannerwerbung
Regenbogenschule aus Gladbeck erhielt die ersten Malbücher
Freuen sich über die Malbücher: Die SchülerInnen der Regenbogenschule und Lehrer Jan Scheulen © RTG

„Mit Farbe durchs Ruhrgebiet“ – Malbücher-Übergabe an Schulen und soziale Einrichtungen gestartet

16.02.2022 – Regenbogenschule – Die Anzahl der Anfragen auf den Aufruf der Ruhr Tourismus GmbH (RTG), 1000 Malbücher zum Thema Industriekultur zu verschenken, war enorm. Nun ist die Ausgabe gestartet und die Regenbogenschule der Stadt Gladbeck hat den ersten Klassensatz erhalten. Aufgrund der überwältigenden Nachfrage konnte die RTG nur ein Teil der Anfragen bedienen.




1000 Malbücher als Geschenk für Schulen und soziale Einrichtungen. So lautete Ende letzten Jahres der Aufruf der RTG an entsprechende Institutionen. Die Resonanz auf die Pressemitteilung war groß, es kamen weit mehr Anfragen, als erwartet. Die Schulen und Einrichtungen, die Exemplare geschenkt bekommen, informiert RTG nun in separaten E-Mails. Ziel der Aktion war es, Kindern mit dem Malbuch, das in der Zeit der COVID-19-Pandemie entstand, trotz der Einschränkungen im Alltag eine Freude zu bereiten und Industriekultur erlebbar zu machen. Zum Start der Versendung hat die Gladbecker Regenbogenschule, die ebenfalls an der Aktion teilnahm, einen Klassensatz persönlich überreicht bekommen.

Überwältigende Nachfrage

Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH, erklärt: „Es freut uns sehr, dass unsere Aktion so großen Anklang gefunden hat. Wir sind begeistert, wie viele Pädagoginnen und Pädagogen, Lehrkräfte und Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter ihren Kindern die Industriekultur im Ruhrgebiet näher bringen möchten.“ Bei der Übergabe erläutert Jan Scheulen, Lehrer an der Regenbogenschule: „Das Malbuch stellt eine schöne Möglichkeit dar, Industriekultur gerade in Zeiten von Corona und im eingeschränkten Schulalltag anschaulich zu vermitteln.“

Möglichkeit eines Nachdrucks

„Wir bedauern sehr, dass wir nicht alle Anfragen bedienen können“, so Biermann weiter. Aktuell prüft die Ruhr Tourismus GmbH einen Nachdruck für die weiteren Anfragen. Sollte sich hier etwas entwickeln oder die Aktion wiederholt werden, werden die PädagogInnen, Lehrkräfte und SozialarbeiterInnen, die sich bereits auf die Malbücher beworben haben, informiert.

Über das Malbuch

Das Malbuch, das in Zusammenarbeit der RTG und des Regionalverbands Ruhr entstanden ist, lädt alle großen und kleinen KünstlerInnen dazu ein, das Ruhrgebiet zu erkunden und bunt zu gestalten. In 26 Ausmalbildern geht es zu den spannendsten Orten der Industriekultur. In tiefe Stollen, durch leuchtende Hüttenwerke, auf den höchsten Gasometer Europas und zu Zechen, die aussehen wie Schlösser. Die Ankerpunkte der Route Industriekultur werden in kurzen, einfachen Geschichten dargestellt und miteinander verbunden. Zudem gibt es viel Wissenswertes zur einst größten Industrieregion zu entdecken. Gestaltet haben das Buch Zeichner mit enger Verbindung zur Region: Jörg Hilbert, der Erfinder des „Ritter Rost“, Thomas Plaßmann, Karikaturist unter anderem für NRZ und Spiegel Online, Ranja Ristea-Makdisi, Designerin in Dortmund und Jacques Tilly, Zeichner von Wimmelbildern und Gestalter großer Umzugswagen im Düsseldorfer Karneval. Die Texte stammen vom Journalisten und Industriekultur-Kenner Thomas Machoczek.

Das Malbuch „Mit Farbe durchs Ruhrgebiet“ ist auch im Onlineshop der RTG erhältlich. Es kostet 5,95 Euro und umfasst 72 Seiten.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hier den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung abonnieren.

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*