Luftfilter für Gladbecker Grundschulen sind da

Bannerwerbung
Bannerwerbung
Luftfilter für Gladbecker Grundschulen sind da
Endlich sind Luftfilter für Gladbecker Grundschulen angeschafft worden. 30 Geräte für die ersten Klassen von acht Grundschulen sind nun aufzustellen.

Pandemie fast vorbei – jetzt kommen nach zwei Jahren die Luftfilter

16.03.2022 – Luftfilter – Für eine bessere LuftqualitätHier den Newsletter bestellen
im Unterricht! Etwas Geduld war aufgrund der großen Nachfrage nötig, aber nun sind die ersten mobilen Luftfilteranlagen geliefert. Insgesamt 30 Geräte sind in der vergangenen Woche in den acht Grundschulen, jeweils in die ersten Klassen, verteilt worden.




„Durch die Luftfilter wollen wir mit Blick auf die weiterhin anhaltende Corona-Pandemie die Sicherheit der LernanfängerInnen zusätzlich erhöhen. Jedoch ist es langfristig unser Ziel, die Luftqualität durch feste Zu- und Abluftanlagen in den Klassenräumen generell zu verbessern. Ein gutes Raumklima wirkt sich auch positiv auf die Leistungsfähigkeit der Lernenden aus“, erklärt Bürgermeisterin Bettina Weist.

Luftfilter sind endlich da

Es ist gut, dass endlich Luftfilter für die Grundschulen angeschafft wurden. Lange Zeit hat die Stadtverwaltung rumgeeiert und die Anschaffung abgelehnt. Jetzt kann man zwar jubeln, sollte aber im Hinterkopf behalten, mit welchen abstrusen Begründungen die Anschaffung verzögert wurde.

Im Zuge der Verteilung hat die Josefschule zwei Filteranlagen erhalten, die Lambertischule, die Wilhelmschule sowie die Wittringerschule haben jeweils drei mobile Geräte bekommen. Vier Luftfilter gingen jeweils an die Regenbogenschule und die Pestalozzischule. Die Mosaikschule hat fünf Geräte und die Südparkschule sechs Luftfilteranlagen erhalten. Dabei richtete sich die Verteilung nach der Zahl der ersten Klassen. Insgesamt hat die Stadt rund 120.000 Euro in die mobilen Luftfilter investiert.

Die Planungen sehen vor, dass in den kommenden Schuljahren die mobilen Luftfilter in einem rollierenden Ausbauprogramm in die zweiten Klassen weitergegeben werden. In den ersten Klassen soll dann ein Zu- und Abluftsystem eingerichtet werden, sukzessive sollen so von Jahrgang zu Jahrgang alle Klassenräume entsprechend umgerüstet werden. Zum einen dient diese Maßnahme der Reduzierung der Virenlast, zum anderen als Klimaanpassungsmaßnahme zur Steigerung der Raumluftqualität in den Klassenräumen. Alle Neubauten plant die Stadt bereits auf dem neuesten Stand der Technik und stattet sie aus.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hier den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung abonnieren.

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*