Christin Siebel kandidiert in Gladbeck für die SPD

Christin Siebel kandidiert in Gladbeck für die SPD
Mit der Gelsenkirchener Gewerkschafterin Christin Siebel tritt die SPD in Gladbeck im Mai zur Landtagswahl an. Foto: Susi Knoll

SPD schickt Gewerkschafterin Christin Siebel in den Landtagswahlkampf

Bei der Landtagswahl im Mai will sie Heike Gebhard beerben

15.03.2022 – Christin Siebel – Bei der kommenden Hier den Newsletter bestellenLandtagswahl tritt Christin Siebel für die SPD an. Was ihr in dieser Zeit besonders am Herzen liegt, fasst sie zu Beginn des Interviews zusammen: „Zusammenhalt und Solidarität sind und waren immer meine Überzeugung für politisches Handeln. Die Menschen in Gladbeck halten gerade in dieser Zeit zusammen und setzen ein klares Zeichen der Solidarität. Ihnen gilt mein großer Dank.”




“Der Krieg in der Ukraine und die damit einhergehenden steigenden Energiepreise zeigen unsere Verantwortung die Energiewende schnellstens mit den Beschäftigten und Gewerkschaften voranzubringen. Die Landesregierung hat die Energiewende für das Ruhrgebiet blockiert. Wir müssen jetzt massiv investieren in die Transformation, damit wir Industrieland bleiben und Gute Arbeit in Zukunft sichern. Kurzfristig müssen wir die Bürgerinnen und Bürger finanziell entlasten”, bemängelt Christin Siebel.

Landtagswahlkreis neu zugeschnitten

Der Landtag von NRW hat die Wahlkreise in NRW neu zugeschnitten. Dabei fiel der alte Gladbeck/Dorstener Wahlkreis weg. Gladbeck wurde zur Hälfte einem Gelsenkirchener Wahlkreis und zur anderen Hälfte dem Bottroper Wahlkreis zugeschlagen.

Christin Siebel
Christin Siebel. Foto: Pascal Skwara

Zur Situation der Familien und der Bildungslandschaft sagt die junge Mutter: “Ich weiß, wie sehr die aktuelle Situation Familien belastet. Sie haben unseren großen Respekt verdient. Gerade unsere Kinder und Jugendlichen hatten in der Pandemie große Einschnitte und brauchen unsere Unterstützung. Das will ich deutlich machen durch weniger Unterrichtsausfall, moderne Schulgebäude und die Abschaffung von Kita Gebühren für eine echte Entlastung im Geldbeutel. Ich selber habe auf dem zweiten Bildungsweg studiert und weiß, wie wichtig ein neues Aufstiegsversprechen ist.”

Berufliches: Christin Siebel ist seit 2016 Gewerkschaftssekretärin für die Emscher-Lippe Region. 2002-2005. Ausbildung zur IT Systemkauffrau bei der Deutschen Telekom AG. 2011-2015: Bachelorstudium Journalismus & Public Relations, Westfälische Hochschule. 
Politik: Von 2014-2018 Mitglied war sie im Landesvorstand der NRW Jusos und hat 2014 in der Pressestelle des Bauministeriums NRW gearbeitet. Sie hat also bereits Erfahrung auf Landesebene gesammelt.
Sonstige Engagements: Christin Siebel ist seit 2015 Vorsitzende der Gelsenkirchener Falken und seit 2018 Mitglied im Kinder & Jugendhilfeausschuss in Gelsenkirchen.
Privates: Seit 2019 ist Christin Siebel verheiratet. 2020 wurde sie Mutter eines kleinen Sohnes.

Starke Städte – Entlastung von Altschulden – Pandemie-Kosten übernehmen

Unsere Städte können nur dann für alle ein Zuhause sein und den Zusammenhalt stärken, wenn sie die finanziellen Mittel dafür haben. Im Landtag setze ich mich daher als erstes gemeinsam mit der Bundesregierung für eine sofortige Entlastung von Altschulden und für die Übernahme von Kosten, die in der Corona Pandemie angefallen sind, ein.

Christin Siebel auf der Webseite der SPD-NRW

Die Neue Gladbecker Zeitung hat bereits fünf KandidatInnen der SPD, der CDU, der FDP und der LINKEN vorgestellt

Ralf Robert Hundt ist der Kandidat der FDP

Für DIE LINKE kandidiert Günter Blocks

Markus Karl kandidiert für die CDU in Gladbeck

Dr. Anette Bunse: Kandidatin der CDU für Gladbeck und Bottrop

Christin Siebel kandidiert in Gladbeck für die SPD


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hier den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung abonnieren.

{Anmeldeformular}


Views: 19

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*