Verkehrsrowdy drängt 82-jährigen in Gladbeck in Gegenverkehr

Verkehrsrowdy drängt 82-jährigen in Gladbeck in Gegenverkehr
Durch bestäbdiges Hupen ließ sichg ein älterer Mann beeinflussen und verursachte einen Unfall. Symbolfoto: Pixabay

Ein aggressiver Dauerhuper nötigte zur unbedachten Fahrweise

26.11.2023 – Verkehrsrowdy – Ein 82-jähriger Gelsenkirchener beabsichtigte an der Einmündung Feldhauser Straße / Zweckeler Straße mit seinem nach links abzubiegen, um der Feldhauser Straße weiter (in Richtung Friedhof) zu folgen.

Er hielt zunächst auf dem Linksabbiegerstreifen der Feldhauser Straße an, um den entgegenkommenden Verkehr durchfahren zu lassen.


>> Folgen Sie der Neuen Gladbecker Zeitung auch auf Facebook! <<
>> Diskutieren Sie mit in unserer Facebook-Gruppe <<


Verkehrsrowdy hupte andauernd

Aufgrund eines hinter ihm stehenden Fahrzeugführers, der durchgehend und aggressiv die Hupe betätigte, fuhr der Gelsenkirchener plötzlich und unbedacht in den Einmündungsbereich hinein und kollidierte dabei mit dem Pkw einer entgegenkommenden 19-jährigen Gladbeckerin.

Der Unfall geschah am Freitag, 24. Nov. gegen 16 Uhr.

Durch die Kollision hat sich der 82-jährige leicht verletzt. Der Rettungsdienst musste ihn in ein naheliegendes Krankenhaus bringen.

Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

2 Kommentare

  1. JUPS,
    wie sagt mein Sohn immer wieder:
    “es herrscht Krieg auf den Straßen”;
    yyyy
    Und da sind alle Typen vom Alter und Geschlecht dabei ! LEIDER !!
    yyyyy
    Alle haben – egal welcher Fehler gemacht wird-
    immer alles Richtig gemacht
    und Schnauzen sofort den Richtigfahrer an !

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*