Gladbeck: Zahl der Kirchenaustritte steigt nicht

Kirchenaustrittsstelle beim Amtsgericht Gladbeck
Die Nachfrage ist bei der Kirchenaustrittsstelle am Amtsgericht Gladbeck derzeit gering.

Die Gladbecker ignorieren den Kölner Missbrauchsskandal

03.03.2021 – Gladbeck: Zahl der Kirchenaustritte steigt nicht – Während es in Düsseldorf sehr schwierig geworden ist die Kirche zu verlassen, ist im Gladbecker Amtsgericht alles sehr entspannt. In Düsseldorf können Termine für einen Kirchenaustritt beim Amtsgericht zwar online reserviert werden, aber wegen des Andrangs muss man mehrere Monate auf eine Möglichkeit warten. Jeder neue Monat, der freigeschaltet wird, ist innerhalb weniger Stunden komplett ausgebucht. So war es auch um Mitternacht des 1. März, als Austrittswillige Termine für Mai ergattern wollten. Schon um 9 Uhr war der komplette Monat Mai ausgebucht.

Das Amtsgericht Köln hat die Termine in diesem Jahr schon fast verdreifacht. 1.500 Menschen können dort ab März pro Monat austreten, gegenüber 600 verfügbaren Terminen im Dezember 2020. “Zwar reicht das auch in Köln bei weitem nicht aus, denn dort waren sämtliche Mai-Termine schon um 11:30 Uhr des 1. März ausgebucht.




“Es ist wie bei einem Konzert der ‘Toten Hosen’. Innerhalb weniger Stunden sind alle Tickets weg”, beschreibt Hans-Joachim Horn vom Düsseldorfer Aufklärungsdienst (DA!), einer Interessenvertretung religionsfreier Menschen, die derzeitige Situation.

Gladbeck: Zahl der Kirchenaustritte

Ganz anders stellt sich die Situation am Gladbecker Amtsgericht dar. Auf Anfrage der Neuen Gladbecker Zeitung teilte Bernd Wedig, Direktor des Amtsgerichts, mit, dass die Situation bzgl. der Kirchenaustritte am örtlichen Amtsgericht unverändert zu den Vorjahren sei. Es würden keine Auffälligkeiten wie z. B. in Köln auftreten.

Auch in Corona-Zeiten sei das persönliche Erscheinen der Antragsteller bei Kirchenaustritten erforderlich und derzeit auch möglich.

Terminvereinbarungen sind allerdings erforderlich Website des AmtsgerichtesTel. 02043 697-161, -160, -164Mailadresse des Amtsgerichtes und aktuell jederzeit möglich. “Es gibt keine Wartezeiten”, so Bernd Wedig, “erforderlich ist nur, dass das besondere Anhörungszimmer mit Schutzausrüstung wegen der Pandemie nicht besetzt ist. Dies wird bei der telefonischen Terminvergabe berücksichtigt.”

Zu den aktuellen Austrittszahlen in Gladbeck

In 2020 gab es insgesamt 294 Kirchenaustritte und in diesem Jahr bisher 37. Nach Konfessionen lassen sich diese Zahlen nicht beziffern, da dies statistisch nicht erfasst wird.

Während in Köln und Düsseldorf den Kirchenaustrittswilligen als Alternative der Weg über einen Notar empfohlen wird, kann das Amtsgericht nicht erkennen, dass diese Möglichkeit verstärkt genutzt wird.

Sehr kurios: Der Austritt geht nur beim Amtsgericht und der Eintritt bei der Kirche

Die Justiz erläutert im Internet den Kirchenaustritt kurz und knapp so:

Was ist ein Kirchen-Austritt?

Sie wollen nicht mehr Mitglied in der Kirche sein.
Dann muss man keine Steuern für die Kirche zahlen.
Dafür müssen Sie beim Gericht einen Antrag stellen.

Was müssen Sie mitbringen?
• Ihren Personal-Ausweis
• Oder einen Reise-Pass mit Melde-Bescheinigung.

Menschen unter 18 Jahren
Für Kinder unter 12 Jahren entscheiden die Eltern.
Kinder von 12 bis 14 Jahren müssen auch zum Gericht kommen.
Sie sagen, dass sie austreten wollen.
Kinder über 14 Jahre können selbst entscheiden.

Kosten
Der Austritt kostet Geld. (30 Euro in NRW)
Das Geld wird sofort im Gericht bezahlt.

Eintritt in die Kirche
Ich möchte wieder in die Kirche eintreten.
Dann geht man zur Kirche.
Dort wird einem geholfen.

Doch die Gladbecker scheinen skandalresistent zu sein. Was der Kardinal Woelki in Köln macht ist scheinbar nur in seiner Diözese Köln und im benachbarten Düsseldorf ein Aufreger. Woelki hält seit Monaten ein Gutachten über die Missbrauchsfälle in der Kath. Kirche unter Verschluss, obwohl er die Veröffentlichung vorher ankündigte. Stattdessen hat er ein neues Gutachten in Auftrag gegeben. Es sickert inzwischen durch, dass die Ergebnisse des zweiten Gutachtens noch gravierender seien.


Polizeibericht
aus Gladbeck
Mitteilungen
der Stadt Gladbeck

Abonnieren Sie den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung hier:

{Anmeldeformular}


Views: 9

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*