Ferienexkursionen: Lippe und Stever unter der Lupe

Ferienexkursionen: Lippe und Stever unter der Lupe
Ferienexkursion in der Kescherbucht. Kinder und Jugendliche entdecken die Artenvielfalt an der Lippe. © Kirsten Neumann

„Auf ins neue Lippetal“ für Kinder und Jugendliche am Blauen Klassenzimmer

17.06.2021 – Gladbeck / Haltern am See. Ferienexkursionen – In den Sommerferien bietet der Lippeverband zusammen mit der Stadtagentur der Stadt Haltern am See ein spannendes Exkursionsprogramm zu Themen rund um den Wandel von Lippe, Stever und ihrer Nebenflüsse an. In zweieinhalbstündigen Expeditionen am Gewässer werden Wasserlebewesen erforscht und ihre Lebensräume erkundet. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren.
Im Rahmen der Ferienexkursionen nimmt die Umweltpädagogin Christiane Hüdepohl zusammen mit den jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Gewässer genauer unter die Lupe. Den Kindern und Jugendlichen soll dabei besonders Wissen in Bezug auf die naturnahe Umgestaltung der Flussläufe vermittelt werden. Bei Gewässeruntersuchungen und dem Sammeln und Bestimmen von Kleintieren lassen sich die neu erworbenen Kenntnisse vor Ort dann gleich ganz praktisch einsetzen.




Ferienexkursionen für Kinder und Familien

Die ersten Exkursionen finden am Donnerstag, 8. Juli, statt. Morgens von 10 bis 12.30 Uhr und nochmal am Nachmittag von 14 bis 16.30 Uhr. Zu denselben Uhrzeiten gibt es noch weitere Termine jeweils am Sonntag, 11. Juli, am Donnerstag, 12. August, sowie am Sonntag, 15. August. Der 11. Juli und der 15. August sind Familientage. An diesen Terminen sind alle Eltern und/oder Großeltern mit ihren Kindern eingeladen an der Exkursion teilzunehmen. Natürlich dürfen Kinder auch ohne Begleitung kommen.

Blaues Klassenzimmer in Haltern am See

Treffpunkt für die Exkursionen ist das Blaue Klassenzimmer in Haltern am See. An jeder Veranstaltung können maximal 15 Personen teilnehmen. Das Angebot ist kostenfrei. Anmeldungen nimmt Christiane Hüdepohl unter Telefon 0157 / 36736961 oder per Mail an chuedepohl@t-online.de entgegen. Gerne darf auch eigene Forschungsausrüstung oder -kleidung wie z.B. Gummistiefel, Kescher oder Becherlupe mitgebracht werden.

Haltern am See
Als öffentlich-rechtlicher Wasserwirtschaftsverband betreibt der Lippeverband in Haltern am See 2 Kläranlagen, 14 Pumpwerke, 7 Sonderbauwerke wie Hochwasser- oder Regenrückhaltebecken. Außerdem unterhält der Verband in Haltern rund 20,9 Kilometer Wasserläufe, wovon rund 18,4 Kilometer zur Lippe zählen.

Lippeverband
Der Lippeverband ist ein öffentlich-rechtliches Wasserwirtschaftsunternehmen, das effizient Aufgaben für das Gemeinwohl mit modernen Managementmethoden nachhaltig erbringt und als Leitidee des eigenen Handelns das Genossenschaftsprinzip lebt.

Seine Aufgaben sind in erster Linie die Abwasserentsorgung und -reinigung, Hochwasserschutz durch Deiche und Pumpwerke und die Gewässerunterhaltung und -entwicklung. Dazu gehört auch die ökologische Verbesserung technisch ausgebauter Nebenläufe. Darüber hinaus kümmert sich der Lippeverband in enger Abstimmung mit dem Land NRW um die Renaturierung der Lippe. Dem Lippeverband gehören zurzeit 155 Kommunen und Unternehmen als Mitglieder an, die mit ihren Beiträgen die Verbandsaufgaben finanzieren. www.eglv.de


Polizeibericht
aus Gladbeck
Mitteilungen
der Stadt Gladbeck

Neue Gladbecker Zeitung: hier den Newsletter abonnieren.

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*