Corona-Infektionen – erste Schulschließung im Kreis Recklinghausen

Bannerwerbung
Bannerwerbung
Corona-Infektionen - erste Schulschließung im Kreis Recklinghausen
Die Zahl der Neuinfektionen pro Altersgruppe wurde in Relation zum Anteil der Altersgruppen an der Gesamtbevölkerung gesetzt.

307 Kinder in Oer-Erkenschwick müssen zuhause bleiben

16.12.2021 – Corona-Infektionen – Nun ist es passiert – die erste Schule im Kreis Recklinghausen wurde wegen einer Vielzahl von Corona-Erkrankungen vorübergehend geschlossen. 307 Schulkinder müssen in Quarantäne. Das Kreisgesundheitsamt hat wegen des außergewöhnlichen Infektionsgeschehens die Reißleine gezogen. Mindestens 35 Kinder sind positiv getestet worden. Das Kreis-Gesundheitsamt befürchtet, dass sich an der Schule die neue Omikron-Variante ausgebreitet haben könnte. Alle Kinder bleiben nun 14 Tage zuhause.




Corona-Infektionen in Oer-Erkenschwick

Die heutige Sitzung des Krisenstabes der Kreisverwaltung brachte auch am vierten Tag nach Bekanntwerden der ausufernden Corona-Infektionen unter den Kindern an der Albert-Schweitzer-Grundschule nur wenige neue Erkenntnisse. „Es ist von allen Beteiligten noch Geduld gefragt“, sagt Kreissprecherin Svenja Küchmeister. Denn das beauftragte Labor habe dem Kreisgesundheitsamt immer noch keine Ergebnisse der Testung der Proben auf Virusvarianten genannt. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt in Oer-Erkenschwick bei 393,3. Der Spitzenwert im Kreis RE.

Der Kreis Recklinghausen veröffentlicht werktäglich aktuelle Daten hier

Corona-Infektionen in Gladbeck

Aber auch Gladbeck bleibt von der Pandemie nicht verschont. Gestern, am 15.12., musste eine Klasse einer Gladbecker Grundschule zuhause bleiben. Innerhalb der Klassengemeinschaft gibt es einen Coronafall. Mitten in der Nacht, um 3:30 Uhr  kam die Nachricht, dass die negativ getesteten Kinder heute wieder die Schule besuchen dürfen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt in Gladbeck bei 377,4. Der Platz 2 im Kreis RE. Von gestern auf heute ist der Wert von 353,6 um 23,8 Punkte gestiegen. Sowohl Gladbeck, als auch Oer-Erkenschwick kratzen an der 400er-Marke.

Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 5 bis 9-Jährigen am höchsten

Die Inzidenz liegt bei 5 bis 9-Jährigen bei 711,4. Das ist in etwa das Grundschulalter. Diese Gruppe ist im Kreis Recklinghausen also derzeit besonders gefährdet. Da stellt sich wirklich die Frage, ob es nicht sinnvoll wäre, ab sofort, bis zum Ende der Weihnachtsferien, alle Grundschulen dicht zu machen. Die eine Woche bis zum Beginn der Ferien macht den Kohl auch nicht fett.

Nachstehend die Inzidenzzahlen nach Altersgruppen im Kreis RE

Inzidenzahlen nach Altersgruppen
Das Diagramm zeigt ganz deutlich, welche Altersgruppe derzeit die höchste Inzidenzzahl hat. Quelle: Corona-Berichterstattung Kreis Recklinghausen

Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hier den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung abonnieren.

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*