Ausländerbehörde Gladbeck wehrt Angriff aus Politik ab

Ausländerbehörde Gladbeck wehrt Angriff aus Politik ab
Bürgermeisterin Bettina Weist mit den KollegInnen der Ausländerbehörde.

Bürgermeisterin Bettina Weist stellt sich vor Ausländerbehörde

17.02.2022Ausländerbehörde – Im Zuge der kürzlich geäußerten Kritik an der Arbeit der Ausländerbehörde stellt sich Bürgermeisterin Bettina Weist vor die KollegInnen im Rathaus. „Unsere sehr engagierten Kolleginnen und Kollegen leisten hervorragende Arbeit für die ausländischen Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. Sie sind in Notfällen zur Stelle, arbeiten stets lösungsorientiert im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und gehen wertschätzend mit allen Menschen, die sich an die Stadt wenden, um“, lobt Bürgermeisterin Bettina Weist.




Dass es aktuell längere Wartezeiten für einen Termin gibt, hatte die Stadtverwaltung bereits eingeräumt. Dies war zuletzt der Pandemie und der angespannten personellen Situation geschuldet. Bei Notfällen ist die Ausländerbehörde des Amtes für Integration und Sport jedoch zu den Sprechzeiten telefonisch unter Tel. 02043/99-2421 sowie einer der anderen Nummern der SachbearbeiterInnen oder per E-Mail via auslaenderamt@stadt-gladbeck.de 
erreichbar, so dass in dringenden Fällen auch Sondertermine vereinbart werden können.

Jedoch gilt bei allen Anliegen auch immer die Mitverantwortung der Betroffenen, sich frühzeitig um Reisepässe oder Aufenthaltstitel zu kümmern. Termine können online unter www.gladbeck.de/onlinetermin vereinbart werden.

Vier zusätzliche Kräfte hat die Stadtverwaltung in den vergangenen fünf Jahren in der Ausländerbehörde eingestellt. Insgesamt 14 KollegInnen sind aktuell in der Ausländerbehörde tätig, fünf bearbeiten das Thema „Aufenthaltstitel“.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hier den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung abonnieren.

{Anmeldeformular}


Views: 94

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*