Vivai: Lösungen für ein unabhängiges Leben im Alter in Gladbeck

Vivai: Lösungen für ein unabhängiges Leben im Alter in Gladbeck
VIVAIcare ist ein digitales Assistenzsystem, das mit der Sprachassistentin „Vivi“ sowie Sensoren eine Komplettlösung für ältere und pflegebedürftige Menschen bietet, die gerne länger und autonom in den eigenen vier Wänden wohnen möchte.

Verantwortung für Eltern, Großeltern und Pflegebedürftige: VIVAIcare sorgt digital für Generationen-Komfort zum Nulltarif

15.04.2024 – Vivai – Gute Ideen entstehen da, wo Menschen sich mit konkreten Herausforderungen auseinandersetzen müssen. Dazu gehört es beispielsweise, sich verantwortungsvoll um Eltern, Großeltern und pflegebedürftige Angehörige zu kümmern, aber gleichzeitig den eigenen beruflichen und persönlichen Alltag bewältigen zu müssen. Oder aber in schon höherem Alter selbst zu entscheiden, wo und wie unabhängig man leben möchte – eventuell auch schon mit Pflegestufe und dem Wunsch, Kindern und Enkeln nicht zur Last zu fallen.


WhatsApp-Kanal der Neuen Gladbecker Zeitung


Diese Dilemmata kennen in einer zunehmend alternden Gesellschaft viele Menschen, doch Dr. Bettina Horster und ihr Mann Dr. Thomas Horster-Möller aus Dortmund wollten sich nicht mit den Gegebenheiten abfinden, die sie im eigenen Umfeld und Freundeskreis erlebten. Die beiden Digitalspezialisten und Unternehmer machten sich mit ihrem Team daran, über Lösungen für alle Beteiligten nachzudenken. Es sollte ein System geschaffen werden, dass es Menschen ermöglicht, lange selbstbestimmt und eigenständig in ihrem gewohnten Wohnumfeld leben zu können. Gleichzeitig sollten Sicherheit und bestmögliche Pflege sowie optimale Kommunikation gewährleistet sein.

„Mit irgendwelchen Detail-Lösungen, Analyseprodukten oder Notfallknöpfen ist es nicht getan“, erläutert Bettina Horster. „Die alleinlebenden Menschen benötigen Information, Kommunikation, Unterstützung im Alltag und die Sicherheit, dass bei Notfällen oder erkennbaren Abweichungen vom üblichen Tagesablauf Angehörige, Pflegedienste oder Ärzte umgehend informiert werden.“ Und Thomas Horster-Möller ergänzt: „Wenn Menschen vernünftige Unterstützung bekommen, wollen und können sie gerne so lange wie möglich in ihren gewohnten vier Wänden wohnen. Um dieses Ziel zu erreichen, nutzen wir die Digitalisierung – und zwar in ihrer besten Form: hoch funktional und extrem einfach zu bedienen.“

Das Ergebnis der vielen Tausend Stunden Denk- und Entwicklungsarbeit ist die exklusive und datensichere Hardware VIVAIcare. Verbunden mit der Sprachassistentin „Vivi“, einem Sensorensystem und einem intelligenten, mit künstlicher Intelligenz gesteuerten Service-Netzwerk. „Vivi“ ist so groß wie ein aufgeklapptes Buch. Es sorgt dafür, dass alle Generationen komfortabel, eigenständig und auch mit gutem Gewissen bezüglich ihrer Angehörigen den Alltag bewältigen können.

Wie funktioniert das System VIVAIcare mit Vivi?

a. Es wird einfach per Sprache oder Touch-Screen bedient.

b. Es erinnert an Termine, Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme sowie Medikamente.

c. Es überwacht per Sensoren einerseits die Sicherheit (Fenster- und Türsensoren) und andererseits die körperliche Unversehrtheit (Sturzsensoren, Bewegungsanalyse) bei vollem Daten- und Persönlichkeitsschutz.

d. Es alarmiert bei sich abzeichnenden Notsituationen (z.B. Blutdruck- oder Blutzucker-Veränderungen) oder in akuten Notsituationen (Stürze etc.) selbstständig die individuell gestaltete Notrufkette (Familie, Pflegedienst, Rettungswagen, Feuerwehr).
e. Es reagiert auf mentale Schwankungen seiner Nutzer und kann mit Künstlicher Intelligenz einen therapeutischen Hilfsdialog führen.

VIVAIcare erhöht somit den Komfort für den einzelnen, pflegebedürftigen Menschen. Er kann weiter selbstbestimmt in seinem gewünschten Lebensumfeld bleiben kann. Angehörige und Pflegeressourcen sind entlastet.  VIVAIcare stützt die ökonomische und kapazitive Entlastung von Gesellschaft und Pflegeeinrichtungen – und macht somit Digitalisierung und Künstliche Intelligenz im besten Sinne nützlich für den Menschen.

Und das Beste: VIVAIcare kostet den zu pflegenden Menschen ab Pflegestufe 1 nichts! Es ist im Pflegehilfsmittelverzeichnis als sinnvolles und akzeptiertes Pflege-System gelistet und bietet somit „Heimische Pflege zum Null-Tarif!“.

Vivai


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Views: 88

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*