Ehrenamt

Ehrenamt DRK Gladbeck: Tag des Ehrenamtes #ehrenamtverdientrespekt

Ehrenamt: DRK Gladbeck: Tag des Ehrenamtes

#ehrenamtverdientrespekt

04.12.2020 – Ehrenamt – Anlässlich des diesjährigen Internationalen Tag des Ehrenamts am 5. Dezember würdigen die ehrenamtlichen Leitungskräfte und die hauptamtlich Mitarbeitenden des Roten Kreuzes in Nordrhein-Westfalen im Rahmen einer NRW-weiten Aktion das Engagement der ehrenamtlichen DRK-HelferInnen.

Unter dem Aktions-Hashtag #ehrenamtverdientrespekt sagen sie auf ihren Social-Media-Kanälen und Webseiten: „Danke!“

Link zum DRK-Gladbeck

Auch das Präsidium, Geschäftsführung, Leitungs- und Führungskräfte des DRK-Kreisverbands Gladbeck bringen ihre Wertschätzung für die ehrenamtlichen Helfer zum Ausdruck.

Internationaler Tag des Ehrenamtes

Der Internationale Tag des Ehrenamtes (englisch International Volunteer Day for Economic and Social Development, IVD) ist ein jährlich am 5. Dezember abgehaltener Gedenk- und Aktionstag zur Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements. Er wurde 1985 von der UN mit Wirkung ab 1986 beschlossen. In Deutschland ersetzt er de facto den Tag des Ehrenamts, der früher am 2. Dezember begangen wurde. An diesem Tag wird auch der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an besonders engagierte Personen vergeben.






“Wie sehr wir uns auf unsere ehrenamtlichen Mitstreiterinnen und Mitstreiter verlassen können, hat das zu Ende gehende Jahr mit all den zusätzlichen Herausforderungen, welche die Corona-Pandemie mit sich brachte, besonders beeindruckend gezeigt. Wir sagen im Namen aller, die Unterstützung und Hilfe durch unsere ehrenamtlich Aktiven erfahren haben: Danke, dass wir uns stets auf euch verlassen können!“

Ehrenamt hat viele Helfer

Im DRK-Kreisverband Gladbeck engagieren sich die ehrenamtlichen Gladbecker Rotkreuzler per Ehrenamt in den Bereichen Ausbildung Erste Hilfe, Katastrophenschutz, Betreuungsdienst, Technik und Sicherheit, Einsatzeinheit NRW Recklinghausen 01, Sanitätsdienst, Blutspende, Hausnotruf, Fahrdienste und vieles mehr.

Stewes-Hagebau die derzeit größte Baustelle Gladbecks Rund sechs Jahre lang hat die Firma Stewes geplant, bis der neue Baumarkt zwischen Konrad-Adenauer-Allee und Krusenkamp genehmigungsfähig war. Der Rat der Stadt Gladbeck hat dann im Juli 2019 sein o.k. gegeben. Der Kreis Recklinghausen ist für die Konrad-Adenauer-Allee zuständig. Für die Zufahrt von dieser Kreisstraße hat der Landesbetrieb Straßen.NRW eine Ampel genehmigt.


Polizeibericht: Über Unfälle, Einbrüche, Diebstähle, vermisste Personen etc. informieren wir hier.

Mitteilungen der Stadt Gladbeck und des Kreises Recklinghausen finden Sie hier.


Abonnieren Sie den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung hier:


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*