Riesener-Gymnasium Gladbeck hielt dem Drucktest stand

Riesener-Gymnasium Gladbeck hielt dem Drucktest stand
Die Statik des Obergeschosses im Riesener-Gymnasium wurde mit dieser Anlage getestet. Foto: Stadt Gladbeck

Druckbelastungstests am Riesener-Gymnasium: Erste Ergebnisse liegen vor

10.11.2023 – Riesener-Gymnasium – Erste Ergebnisse des Druckbelastungstests sehen vielversprechend aus. In dieser Woche hat eine beauftragen Ingenieursgesellschaft die Tragfähigkeit der Rippendecke des Riesener-Gymnasiums überprüft. Die Decke zeigt dabei eine gute Tragwirkung. „Wir freuen uns über die ersten positiven Ergebnisse des Druckbelastungstests. Dennoch ist es erforderlich, dass ein Prüfstatiker dieses Gutachten gegenprüft und bestätigt. Sobald das vorliegt, könnten wir den Umbau des Riesener-Gymnasiums neu überdenken. Die Grundannahmen, auf denen wir bisher gearbeitet haben, sind verändert“, so Schuldezernent Rainer Weichelt. Sollten sich die Ergebnisse bestätigen, wäre das bislang gesperrte Obergeschoss evtl. wieder für den Unterricht freizugegeben und nutzbar. „Dies würde die angespannte Raumsituation spürbar entlasten“, so der Schuldezernent.


>> Folgen Sie der Neuen Gladbecker Zeitung auch auf Facebook! <<
>> Diskutieren Sie mit in unserer Facebook-Gruppe <<


Für den Druckbelastungstest im Riesener-Gymnasium hat die Fachfirma ein Stahlrahmensystem installiert. Mithilfe verschiedener Hydrauliksysteme belastete man die Decke des Gymnasiums mit mehreren Tonnen und das jeweilige Bauteilverhalten ist nun sensorisch aufzeichnet. Die Ergebnisse dokumentierte man dabei mit einer Präzision im Bereich eines tausendstel Millimeter. Während des Versuchs wurden Belastungen und Entlastungen durchgeführt, um sich der Tragfähigkeit der Decke anzunähern.

Insgesamt hat die Decke dabei eine gute Tragwirkung gezeigt. Die detaillierte Auswertung erfolgt nun, bevor sie einem Prüfungsstatiker vorgelegt wird. Sie wurde mit rund 50 Tonnen belastet, was etwa 50 „Golf 1“ entspricht. Bei dem Test wurde ein Übertragungsfaktor berücksichtigt, indem 30 Prozent mehr Last aufgebracht wurden, um den Versuch auf andere Räume zu übertragen.

„Trotz der Sperrung konnte bisher ein vollwertiger und qualitativ ansprechender Unterrichtsbetrieb am Riesener-Gymnasium durch kleinere Baumaßnahmen im Bestand, in enger Abstimmung mit der Schulaufsicht, aufrechterhalten werden“, stellt Silke Döding, Leiterin des Amtes für Bildung und Erziehung, fest.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Views: 110

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*