Polizei meldet: AfD Versammlung mit 20 Teilnehmern

Polizei meldet: AfD Versammlung mit 20 Teilnehmern
Großbritannien schieb Flüchtlinge nach Ruanda ab - wir sollten das mit unseren Nazis machen. Montage: NGZ

Versammlungen mit vielen Teilnehmenden verliefen friedlich und störungsfrei

21.01.2024 – Polizei meldet – In mehreren Städten des Zuständigkeitsbereichs des Polizeipräsidiums Recklinghausen begleitete die Polizei am Samstag (20.01.) mehrere Versammlungen. Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen: “In Recklinghausen, Bottrop und Gladbeck kamen tausende Menschen friedlich zusammen. Sie wollten ein deutliches Zeichen für die Demokratie zu setzen.


WhatsApp-Kanal der Neuen Gladbecker Zeitung


Die Teilnehmenden der großen Versammlungen haben sich gegen Verfassungsfeindlichkeit ausgesprochen. Sie zeigten, dass sie dieser entschlossen und mit lauter Stimme begegnen. Auch die Polizei Recklinghausen steht tagtäglich ein für den Rechtsstaat und ein demokratisches Miteinander.”

Der Recklinghäuser Aufzug (“Wir sind gegen die faschistischen Deportationsplände der AfD und der WerteUnion”) hat die erwartete Teilnehmendenzahl um ein Vielfaches überschritten. Hier zogen etwa 12.000 Teilnehmende von der Innenstadt über einen Teil des Walls zum Rathausvorplatz zur Abschlusskundgebung. Die Versammlung verlief friedlich und ohne Störungen. Der Wall musste von 11:30 Uhr bis 13:30 Uhr teilweise für den Verkehr gesperrt werden.

In Bottrop versammelten sich in der Zeit von 11:00 h bis 12:20 h rund 2400 Menschen am Altmarkt zum Thema: “Bündnis Buntes Bottrop – Für eine offene und menschenfreundliche Gesellschaft”. Die Kundgebung verlief ebenfalls friedlich. Zeitweise kam es hier zu Verkehrsstörungen.

In Gladbeck kamen rund 1000 Teilnehmende zusammen, um sich von 10:45 Uhr bis 12:45 Uhr zum Thema “Gladbeck hält zusammen – gemeinsam gegen rechts” zu demonstrieren. Die Versammlung verlief friedlich und störungsfrei.

Eine Versammlung der AfD zum Thema “Mahnwache zur Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben zur Abschiebung von illegalen Migranten.” fand störungsfrei von 10:00 Uhr bis 12:10 Uhr am Erlbruch statt und hatte etwa 20 Teilnehmende.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*