Ordnungsdienst und Polizei räumten in Bottrop auf

Bannerwerbung
Bannerwerbung
Ordnungsdienst und Polizei räumten in Bottrop auf
Oberbürgermeister Bernd Tischler (2.v.l.) dankt Polizei und KOD für ihren Einsatz bis in die späte Nacht. © Stadt Bottrop

Schwerpunktkontrollen im Bereich der Innenstadt – Polizei und Stadt gemeinsam unterwegs

23.12.2021 – Ordnungsdienst – Die Polizei und das Ordnungsamt der Stadt Bottrop haben am Mittwoch, vom Nachmittag bis in die späten Abendstunden, erneut eine gemeinsame Kontrollaktion im Innenstadtbereich durchgeführt. Schwerpunkte waren der Berliner Platz und das nähere Umfeld, wie beispielsweise der Ehrenpark.




Ordnungsdienst und Polizei arbeiten zusammen

„Durch gemeinsame Schwerpunktaktionen halten wir den Kontrolldruck auch zum Jahresende aufrecht. Mit vereinten Kräften und großem Engagement ist es ein erklärtes Ziel von Polizei und Ordnungsamt für ein positives Sicherheitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger zu sorgen. Wir werden auch im kommenden Jahr nicht nachlassen und in bestimmten Bereichen verstärkt präsent sein“, betont Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen.

Der Fokus der behördlichen Maßnahmen lag erneut auf der Verfolgung und Verhinderung von Straftaten. Dabei ging es unter anderem um die Bekämpfung der Straßen- und Rauschgiftkriminalität, aber auch der Raser- und illegalen Tuningszene. Zudem kontrollierte das Gewerbeamt – mit Unterstützung der Polizei – eine im Umfeld befindliche Shisha-Bar und eine Spielhalle

Gemeinsam mit dem KOD der Stadt Bottrop kontrollierten die Einsatzkräfte außerdem die Einhaltung der Maskenpflicht – besonders im Bereich Berliner Platz.

Neben uniformierten Beamtinnen und Beamten waren auch zivile Kräfte an dem Einsatz beteiligt.

Ergebnisse der Kontrollaktion:
> 27 Bürgergespräche
> 33 Personen überprüft
> 4 Platzverweise
> 2 Strafanzeigen wegen Verstoß gegen das BtMG
> 27 Fahrzeuge überprüft
> 3 Autos sichergestellt (Verdacht Erlöschen der Betriebserlaubnis)
> 6 Ordnungswidrigkeitenanzeigen/Verwarngelder Verkehr
> 6 Strafanzeigen im Zusammenhang mit Verkehrsdelikten (Urkundenfälschung/Betrug)
> 19 festgestellte Verstöße gegen die ordnungsbehördliche Verordnung der Stadt Bottrop (z.B. 1x
Ordnungswidrigkeitenverfahren Verstoß gegen das Nichtraucherschutzgesetz, 1x Ordnungswidrigkeitenanzeige Verstoß
gegen die Glücksspielverordnung.)

Seit November 2019 gibt es im Bereich der Bottroper Innenstadt gemeinsame Aktionen des Polizeipräsidiums Recklinghausen und der Stadt Bottrop.

Ausgangspunkt waren Beschwerden über Ruhestörungen und auffällige Autofahrer. Aber auch Straftaten, wie der Handel mit Drogen und Körperverletzungsdelikte, spielten dabei eine Rolle.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hier den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung abonnieren.

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*