89-jährige Seniorin in Gladbeck-Rentfort ausgeraubt

Bannerwerbung
Bannerwerbung
89-jährige Seniorin in Gladbeck-Rentfort ausgeraubt
Betrüger suchen sich immer öfter SeniorInnen als Opfer. Sprechen Sie mit SeniorInnen in Ihrer Familie darüber!

Seniorin wird Opfer von Betrügern

28.09.2021 89-jährige Seniorin – Im Stadtteil Alt-Rentfort ist am Montag eine Seniorin Opfer von Betrügern geworden. Zwei unbekannte Männer hatten gegen 11 Uhr bei der 89-Jährigen geklingelt, sich als „Telekom-Mitarbeiter“ ausgegeben und vorgegeben, die Internet-Anschlüsse im Haus überprüfen zu müssen. Die Seniorin ließ die Männer daraufhin herein. Anschließend fragten sie die Frau nach Wertsachen und Schmuck und durchwühlten die Wohnung. Dabei sollen sie dann auch Bargeld und Schmuck (Ketten, Armbänder und Ringe) eingesteckt und gestohlen haben.




Die beiden unbekannten Täter konnten von der 89-jährige Seniorin wie folgt beschrieben werden:

1. Person: etwa 25 Jahre alt, ca. 1,85m groß, dunkelhaarig

2. Person: etwa 25 Jahre alt, ca. 1,90m bis 2m groß, braun-blonde Haare und Kurzhaarschnitt, gepflegt

Der „Haustürbetrug“ ist kein Einzelfall. Die Maschen sind unterschiedlich, aber es geht immer darum, sich unter einem Vorwand Zutritt zu verschaffen, um an die Wertsachen der Opfer zu kommen. Die Eindringlinge sind oftmals schauspielerisch begabt und wirken deshalb im ersten Moment „echt“.

Um sich zu schützen, gibt die Polizei folgende Tipps:
> Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine
Vertrauensperson anwesend ist.
> Wehren Sie sich energisch gegen zudringliche Besucher, sprechen Sie sie laut an oder rufen Sie um Hilfe.
>Lassen Sie nur Handwerker in Ihre Wohnung, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Das gleiche gilt für vermeintliche Vertreter der Stadtwerke.

Und: Sprechen Sie mit Ihren Eltern und/oder Großeltern über die Maschen der Betrüger und bitten Sie um besondere Vorsicht.

Weitere Infos und den Flyer zum Projekt „Next Generation“ (zum Schutz von Seniorinnen und Senioren) finden Sie unter folgendem Link: https://recklinghausen.polizei.nrw/artikel/projekt-next-generation-zum-schutz-von-seniorinnen-und-senioren


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen
der Stadt Gladbeck

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*