EDEKA überfallen – Hubschrauber über Gladbeck-Zweckel

EDEKA überfallen - Hubschrauber über Gladbeck-Zweckel
Kurz nach 21 Uhr suchte die Polizei einen Räuber mit dem Hubschrauber. Symbolfoto: Pixabay

Räuber flüchtete per Fahrrad – Suche per Heli

15.11.2023 – EDEKA – Den Feierabend hatten sich die MitarbeiterInnen des Lebensmittelmarktes der EDEKA-Kette am Zweckeler Marktplatz am Dienstag, 14.11. wohl anders vorgestellt. Wenige Minuten vor Ladenschluss (21 Uhr) stand ein bewaffneter Räuber an der Kasse und verlangte das Geld. Er bedrohte die Angestellten mit einer Schusswaffe.

Räuber versuchte zunächst die Kassen selbst zu öffnen

Die Mitarbeiter des Supermarktes am Leineweberweg in Gladbeck-Zweckel meldeten gegen 20:58 Uhr den Raubüberfall. Ein unbekannter Mann hatte den Kassenbereich aufgesucht und versucht, die Kassen selbst zu öffnen.

Als die Mitarbeiter ihn daran hindern wollten, bedrohte der Mann diese mit einer Schusswaffe. Nachdem der unbekannte Täter die Kassen schließlich geöffnet und das Geld daraus in seiner Tasche verstaut hatte, flüchtete er mit einem Fahrrad vom Tatort.


>> Folgen Sie der Neuen Gladbecker Zeitung auch auf Facebook! <<
>> Diskutieren Sie mit in unserer Facebook-Gruppe <<


Ein Passant, der von Rufen der Mitarbeiter auf den flüchtenden Täter aufmerksam wurde, verfolgte diesen und versuchte ihn festzuhalten. Durch die Gegenwehr des Täters wurde der Zeuge verletzt und musste zur Behandlung ins Krankenhaus.

Der Täter soll 1,80 m groß sein. Er war während der Tat schwarz gekleidet und maskiert.

Der Mann war mit einem Fahrrad auf der Flucht. Die Polizei ließ ihn mit einem Hubschrauber suchen. Der kreiste eine Weile über Zweckel. Draußen war es sehr windig und regnerisch. Wer da mit dem Rad unterwegs war, fiel garantiert auf.

Hinweise nimmt die Polizei unter der 0800 2361 111 entgegen.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*