DRK Kreisversammlung in Gladbeck

Bannerwerbung
Bannerwerbung
DRK Kreisversammlung in Gladbeck
Die Stadthalle in Gladbeck ist für die DRK Kreisversammlung unter Einhaltung der Corona-Vorschriften vorbereitet.

Pandemiebekämpfung Dauerthema, Präsidium im Amt bestätigt

28.11.2021 – DRK Kreisversammlung – Am 27. November 2021 kamen die Mitglieder des Gladbecker Roten Kreuzes zur jährlichen ordentlichen Kreisversammlung in der Gladbecker Stadthalle zusammen. Der inhaltliche Fokus der Versammlung lag auf den vielfältigen Aktivitäten des Kreisverbandes Gladbeck im Einsatz gegen die Corona-Pandemie, die Entlastung des Präsidiums, Genehmigung des Wirtschaftsplanes 2022 und Investitionsplan 2022, Stellenplan 2022 und Wahlen des Präsidiums.




Ehrenamtlicher Präsident lobte das „herausragende Engagement“

Wilhelm Walter ehrenamtlicher Präsident, lobte in seiner Begrüßungsrede das „herausragende Engagement“ der Gladbecker Rotkreuzler gegen Corona: „Dem unermüdlichen Einsatz unserer ehren- und hauptamtlichen Mitstreiterinnen und Mitstreiter ist es zu verdanken, dass das DRK in Gladbeck seinen Auftrag im Gesundheitlichen Bevölkerungsschutz im vergangenen Jahr zuverlässig erfüllen konnte.“

DRK ist wichtiger Partner im Kampf gegen Corona

Das Rote Kreuz Gladbeck steht seit dem Beginn der Pandemie mit Nachbarschaftshilfen Team Gladbeck und Testangeboten an der Seite der Gladbecker Bürgerinnen und Bürger und ist ein wichtiger Partner der Verwaltung. Insgesamt wurden bisher 50.000 Bürgertestungen durch die Teststellen des DRK durchgeführt. Als die Impffahrten anstanden für die Senioren und mobilitätseingeschränkte BürgerInnen hat das DRK 571 Transporte zum Impfzentrum Kreis Recklinghausen geplant und gefahren. Für diese Aktion wurden 7898 Anrufe angenommen und durch das DRK Team bearbeitet. Im Bereich der Impfkampagne hat das DRK Gladbeck auf dem Willy Brandt Platz mehrfach mobile Impfstraßen aufgebaut und betreut.

Täglich sind mobile PCR Testteams in Gladbeck unterwegs um Testungen im Auftrag der Gesundheitsbehörde durchzuführen. Auch im Bereich der überörtlichen Hilfeleistung waren HelferInnen der Rotkreuzgemeinschaft im Hochwassergebiet Ahrtal unterwegs und leisteten Hilfe.

Vielfältige Dienstleistungen des DRK

Im Bereich Hausnotruf und Mobilnotruf betreut das DRK Gladbeck durch die Service- und Notrufzentrale über 1100 Gladbecker. 1078 Hausnotrufteilnehmer haben einen Vollservicevertrag mit Schlüsselhinterlagen und Bereitschaftseinsatz abgeschlossen. Insgesamt sind auf die Service- und Notrufzentrale über 18.000 TeilnehmerInnen aus allen Bundesländern aufgeschaltet. In Gladbeck wird die Hilfe koordiniert und nach ganz individuellen Maßnahmenplänen für die Kunden und Kooperationspartner umgesetzt. Durch den Umbau der DRK Service- und Notrufzentrale auf digitale Technik in den letzten Jahren ist damit eine der modernsten Zentralen entstanden. Insgesamt werden die Anschlusszahlen in Gladbeck bis Ende des Jahres um 20 % steigen.

Nach Vorstellung des Jahresabschlusses 2020 durch den Wirtschaftsprüfer wurde dem Präsidium eine vorbildliche, langfristige und zukunftsorientierte Arbeit bestätigt. Auch der Kauf eines Grundstückes neben dem DRK Zentrum in Gladbeck in 2021 mit über 2000 qm sichert einen weiter Ausbau der Angebote in Gladbeck. Die Versammlung entlastete das Präsidium einstimmig.

Der Wirtschaftsplan 2022, Investitionsplan 2022 und Stellenplan 2022 wurden ebenfalls einstimmig genehmigt.

Bei den Wahlen zum Präsidium wurden alle Präsidiumsmitglieder wiedergewählt.

Webseite des DRK Gladbeck


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hier den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung abonnieren.

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*