Vorgärten sind nur ohne Schotter schön – Gladbeck prämiert

Vorgärten sind nur ohne Schotter schön - Gladbeck prämiert
Familie Weber (rechts) mit Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer und Carolin Reich aus der Umweltabteilung

Die Siegerinnen des Vorgartenwettbewerbes der Stadt Gladbeck stehen fest

01.12.2021 – Vorgärten – In diesem Jahr hat die Stadt Gladbeck beim beliebten Gartenwettbewerb ein Augenmerk auf naturnahe Vorgartengestaltung gelegt. Ganz nach dem Motto Gladbeck GoesGreen wurden Vorgärten gesucht, die nichts mit den „Schottergärten des Grauens“ zu tun haben, sondern ein Bild aufzeigen, wie es mit einfachen Elementen möglich ist, einen naturnahen und trotzdem pflegeleichten Vorgarten zu gestalten. Die Beteiligung war auch beim zweiten Gartenwettbewerb enorm groß und so musste die diesjährige Jury, aus Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung unter Leitung von Dr. Volker Kreuzer aus 25 Bewerbungen die besten Vorgärten auswählen. Die Bedeutung von Gärten ist für die ökologische Vielfalt und das Mikroklima einer Stadt von großer Bedeutung. Daher war die Auswahl der Siegervorgärten sehr schwierig, da alle Vorgärten naturnahe Aspekte mit ökologisch wertvollen Elementen besaßen. Die dazu sehr liebevoll und aufwändig gestalteten Bewerbungen machten es der Jury nicht leichter.




Vorgartenwettbewerb der Stadt Gladbeck
Hier noch einmal der komplette Siegergarten der Familie Weber.

GewinnerInnen bekamen Restaurantgutschein oder Gartencentergutschein

Die Siegerin Anke Weber überzeugte mit einer Vielzahl an naturnahen Bäumen, Sträuchern und unterschiedlichen Blumenarrangements, sowie mit der vor dem Haus bepflanzten Baumscheibe. Aufgrund der sehr guten Bewerbungen wurde der zweite Platz vier Mal vergeben. Die zweitplatzierten Cornelia Stadler, Angelika Starkmann, Sylke Vennemann und Lena Gerbig freuen sich über ihren Erfolg. Die Gewinnerinnen erhielten jeweils einen Restaurantgutschein oder einen Gartencentergutschein, um ihren Sieg zu feiern. Ein Sonderpreis ging an Christel Nagorny, die ihren Vorgarten vom trockenen Spielrasen befreite und eine reine Blühwiese pflanzte. Mit dieser konsequenten Herangehensweise hofft sie, weitere Mitstreiter für eine ökologische Vorgartengestaltung zu gewinnen.

Der Gartenwettbewerb soll 2022 wiederholt werden

Aufgrund der Vielzahl und der hohen Qualität der Bewerbungen soll ein vergleichbares Format auch im Jahr 2022 angeboten werden. Dieses Mal mit dem Fokus auf ökologisch gestaltete Balkone im Stadtgebiet. Denn auch auf kleinsten Raum kann der Natur geholfen werden und natürliche Elemente für die Stärkung der Biodiversität geschaffen werden.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hier den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung abonnieren.

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*