Bewässerungsbeutel: Kreis gibt Gladbeckern Ratschlag

Bewässerungsbeutel: Kreis gibt Gladbeckern Ratschlag
Über den Winter sollte man die Wassersäcke einlagern, rät der Kreis RE.

Bewässerungsbeutel über die Winterzeit abnehmen

Säcke kann man bei entsprechender Pflege im nächsten Jahr wiederverwenden

09.11.2022 – Bewässerungsbeutel – Dank der Hier den Newsletter bestellentatkräftigen Unterstützung der Bevölkerung sind viele Straßenbäume im Kreisgebiet gut durch den heißen Sommer gekommen. Bürgerinnen und Bürger haben Bewässerungsbeutel vom Kreis abgeholt. Sie haben dafür gesorgt, dass die Bäume auch in den langen Trockenphasen ausreichend mit Wasser versorgt sind. Nun sinken die Temperaturen jahreszeitengemäß, und auch Niederschläge sind vermehrt zu verzeichnen. Aus diesem Grund sind die Bewässerungssäcke über die Herbst- und Wintermonate nicht mehr erforderlich.

Bewässerungssäcke von November bis April einlagern

Um die Haltbarkeit der Bewässerungssäcke zu verlängern und Beeinträchtigungen am Stammfuß des Baumes vorzubeugen, sollten man diese von November bis April von den Bäumen abnehmen. Das Innere des Bewässerungssackes sollte man nach der Abnahme mit klarem Wasser ausspülen, um mögliche Verstopfungen an den Auslaufpunkten zu entfernen. Danach sollte der Beutel verkehrt herum zum Trocknen aufgehängt werden. Abschließend kann der Bewässerungssack dann im Haus eingelagert werden, bis er im nächsten Jahr mit voller Funktionsfähigkeit wieder zum Einsatz kommen kann.

Viele Bürger im Kreis haben sich kostenlose Bewässerungssäcke geholt

„Viele engagierte Bürgerinnen und Bürger haben sich durch die Aktion „Bewässerungsbeutel zum Wohl der Stadtbäume“ im Juni Bewässerungsbeutel für die nachhaltige Bewässerung von Straßenbäumen abgeholt. So konnte das Überleben der Stadtbäume über die heißen und trockenen Sommermonate sichergestellt werden“, blickt Leonie Bley von der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises positiv auf das erfolgreiche Projekt zurück.

Hintergrund:
Die Stadtbäume stehen unter enormem Stress durch kleine Baumscheiben, verdichteten Boden, Schadstoffeinträge und den immer weiter fortschreitenden Klimawandel. Die Wintermonate reichen inzwischen nicht mehr aus, um die Wasserspeicher im Boden wieder aufzufüllen, die Sommer sind immer öfter trocken und heiß. Daher ist die Mithilfe der Bevölkerung gefragt. Durch die Pflege zur Erhaltung des Stadtgrüns profitieren alle Bürgerinnen und Bürger von den Vorteilen der Bäume und können sich weiterhin an einer attraktiven und beruhigenden Umgebung erfreuen. Bewässerungsbeutel erleichtern die Versorgung der Bäume mit Wasser.

Finanziert hat der Kreis RE sie durch Mittel aus dem Vestischen Klimapakt.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*