Seniorenabzocke per Telefon – DRK Gladbeck warnt

Seniorenabzocke per Telefon - DRK Gladbeck warnt
Das DRK warnt vor Betrügern die Senioren abzocken wollen.

DRK in Nordrhein-Westfalen warnt vor Telefonbetrügern

04.04.2024 – Seniorenabzocke – Das Deutsche Rote Kreuz in Nordrhein-Westfalen warnt aktuell vor Telefonbetrügern. Sie geben sich als Mitarbeiter des DRK aus und erfragen unter fadenscheinigen Begründungen Bank- oder Versicherungsdaten. Angeblich wollen sie um Überweisungen auf ein vorgegebenes Konto vornehmen.


WhatsApp-Kanal der Neuen Gladbecker Zeitung


Seniorenabzocke – Betrüger wollen die Kontodaten

Konkret werden dabei im Namen des Deutschen Roten Kreuzes Produkte und Informationen wie Beratungsgespräche, Hausnotrufgeräte, angeblich kostenlose Pflegematerialien oder Pflegeboxen angeboten. Unter fadenscheinigen Begründungen werden Bankdaten, Versicherungsdaten oder anderweitige sensible Informationen erfragt.

Wir stellen klar: Das Deutsche Rote Kreuz kontaktiert keine Personen am Telefon, um die Herausgabe von Daten, Spendenüberweisungen oder anderweitige sensible Informationen zu erbitten. Es gilt, Anrufern gegenüber misstrauisch zu sein, die sich als Mitarbeiter sozialer Institutionen oder auch als Amtspersonen ausgeben.

Angerufene sollten sich am Telefon daher nicht unter Druck setzen lassen und umgehend die Polizei informieren, wenn sie Anrufe dieser Art erhalten haben.

DRK Gladbeck


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Views: 126

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*