Max Uthoff kommt nach Gladbeck

Bannerwerbung
Bannerwerbung
Max Uthoff kommt nach Gladbeck
Kabarettist Max Uthoff. Foto: © Michel Neumeister

26.11.2021 – Max Uthoff – Am Donnerstag, 16. Dezember, 20 Uhr, ist der Kabarettist Max Uthoff zu Gast in der Mathias-Jakobs-Stadthalle, Gladbeck, Friedrichstraße 53.




Max Uthoff, Träger des Breiten Kreuzes und des Ordens pour la verité, erzählt seine Sicht der Dinge: Von der Wucht der Behauptung, der guten Stimmung im Restaurant des freien Westens, von Drehzahlmessern, teuflischen Kreisläufen und davon, dass Menschen, die in Schubladen denken, sich schon mal halb aufgeräumt fühlen. Nicht ganz unwahrscheinlich,
dass an diesem Abend Teilnehmerinnen und Teilnehmer der deutschen Politik Erwähnung finden. Wie immer gilt dabei: die Sprache ist die Waffe des Pazifisten.

Was Max Uthoff, dem gelernten Rechtsanwalt, an Inhalten trocken über die Lippen kommt, ist voller Sarkasmus und meist bitterböse. Sein Programm „ Moskauer Hunde“ ist eine Abrechnung mit dem Kapitalismus und den Umständen auf dieser Welt, in der die 40 reichsten Menschen so viel verdienen wie die ärmere Hälfte der gesamten Bevölkerung. Nein, zum Lachen ist das nicht. Dennoch wird man von Uthoff prima unterhalten, nicht vordergründig platt, sondern geistreich.

Die Presse ist sich einig und schreibt über Uthoff „ So überzeugend böse und zugleich unterhaltsam war im deutschen Kabarett schon lange keiner mehr…Sein Humor ist geradezu britisch: trocken, sarkastisch, bitterböse – aber in der Kürze seiner Formulierung oft brillant.“ (Süddeutsche Zeitung Online)

Tickets zum Preis von 25 Euro zzgl. Gebühren gibt es an der Kasse der Mathias-Jakobs-Stadthalle.
Öffnungszeiten: mo. bis do. von 10 bis 13 Uhr – Telefon: 02043/99 26 82
E-Mail-Kontakt: mjs-kasse@stadt-gladbeck.de

Bitte beachten:
Ab sofort ist der Besuch einer Veranstaltung nur für nachweislich Geimpfte und Genesene möglich (2G-Regel). Beim Einlass wird der entsprechende Nachweis in Verbindung mit dem Personalausweis geprüft.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hier den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung abonnieren.

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*