Corona-Tote: Kreis-Zahl steigt auf 1.210 – Gladbeck 181

Bannerwerbung
Bannerwerbung
Corona-Tote: Kreis-Zahl steigt auf 1.210 - Gladbeck 181
Die Pandemie ist nach wie vor gefährlich. Gestern meldete der Kreis 17 weitere Verstorbene.

Corona-Virus: 17 weitere Todesfälle

17.03.2022 – Corona-Tote – Es gibt 17 weitere TodesfälleHier den Newsletter bestellen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus im Kreis Recklinghausen. Verstorben sind zwei Frauen aus Castrop-Rauxel im Alter von 85 und 92 Jahren, eine 83-jährige Frau aus Dorsten, drei Frauen aus Gladbeck im Alter von 80, 80 und 81 Jahren, ein 79-jähriger Mann aus Marl, vier Männer im Alter von 66, 72, 91 und 92 Jahren sowie fünf Frauen im Alter von 77, 85, 86, 92 und 93 Jahren aus Recklinghausen und ein 89 Jahre alter Mann aus Waltrop.




181 Corona-Tote aus Gladbeck

In Gladbeck haben sich bislang 15.647 Personen (nachgewiesen) mit dem Corona-Virus infiziert. Von den inzwischen 1.210 Verstorbenen im Kreis RE kamen 181 aus Gladbeck. In Gladbeck sind im Verhältnis zur Einwohnerzahl und zur Zahl der Infizierten besonders viele Menschen verstorben.

Gladbeck niedrigster – Haltern höchster Wert

Zusammen mit Oer-Erkenschwick hat Gladbeck derzeit die niedrigste Inzidenzzahl (970) im Kreis Recklinghausen. An der Spitze liegt (überraschenderweise) Haltern am See mit der Inzidenzzahl von 1.511. Haltern hatte in den letzten zwei Jahren immer eine der niedrigsten Zahlen vorzuweisen.

Die aktuellen Corona-Zahlen werden auf www.kreis-re.de/corona montags bis freitags am Morgen aktualisiert, gleiches gilt für das Dashboard des Kreises. Die Daten vom Wochenende werden montags nachgeliefert.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hier den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung abonnieren.

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*