Blutspenden: Die Versorgungslage mit Blut ist angespannt

Bannerwerbung
Bannerwerbung
Blutspenden: Die Versorgungslage mit Blut ist angespannt
Die REgale mit Blutplasma leeren sich langsam aber sicher. Das DRK hat daher einen Sondertermin eingeschoben.

Sonderblutspendetermin am 28.12.2021 in der Berufsschule Gladbeck

20.12.2021 – Blutspenden – Die Versorgungslage mit Blutpräparaten ist abermals angespannt. Jetzt, in der vierten Corona Welle ist das Spendeaufkommen um bis zu 30 Prozent eingebrochen.




Blutspende: Sondertermin zwischen den Feiertagen

Die Zeit um die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel sind wichtige Wochen mit Blick auf die Patientenversorgung durch die Blutspendedienste. Einerseits schauen diese genau auf die Versorgung mit den Blutplättchen (Thrombozyten) über die Feiertage. Diese werden besonders in der Krebstherapie benötigt und sind nur wenige Tage haltbar. Zum anderen müssen für die Versorgung mit den roten Blutkörperchen (Erythrozyten) genügend Präparate vorhanden sein. Die Anzahl der Blutpräparate in den Lagern liegt aber weit unter dem erforderlichen Bestand. Infolgedessen können die Bedarfe der Kliniken für die Patienten jetzt schon nicht mehr vollumfänglich bedient werden.

DRK-Blutspendedienst ruft zur Blutspende auf

Der DRK-Blutspendedienst West und das DRK Gladbeck ruft nachdrücklich zum Blutspenden auf, um über die Feiertage und den Jahreswechsel wieder in eine sichere Versorgungssituation zu kommen.

Mit Rücknahme der Pandemiebeschränkungen im Frühjahr brach das Blutspendeaufkommen förmlich ein. Die Flutkatastrophe in NRW und Rheinland Pfalz wirkte sich zusätzlich auf das Blutspendewesen aus. Die Spendenlokale waren allesamt nicht mehr nutzbar und eine suche nach anderen geeigneten Räumlichkeiten verlief teilweise erfolglos. Mit den steigenden Inzidenzen im Herbst kam es zu weiteren Rückgängen beim Spendeaufkommen. „Seit Oktober gelingt es dem Blutspendedienst nicht, notwendige Reserven aufzubauen, im Gegenteil, jeden Tag müssen die Klinikbestellungen gekürzt werden“, berichtet Stephan David Küpper vom DRK-Blutspendedienst West.

Versorgungssicherheit ist in Gefahr

Aufgrund der notwendigen Versorgungssicherheit mit Blut für unsere Mitmenschen bei Unfällen, Behandlungen und akute Notfälle hat das DRK Gladbeck entschieden einen Sonderblutspendetermin durchzuführen. Dies war nicht einfach für die Gladbecker Rotkreuzler denn Einsätze beim Impfen, Testen, Sondertestaktionen fordert das DRK Gladbeck enorm. Aber der Einsatzwille gerade für diesen überaus wichtigen Bereich für unsere Mitmenschen hat es möglich gemacht den Sonderblutspendetermin kurzfristig zu planen und anzubieten. Dafür einen besonderen Dank an die Ehrenamtlichen der Rotkreuzgemeinschaft Gladbeck.

Abweichend findet der Termin nicht in der Gladbecker Stadthalle statt, sondern im Berufskolleg Gladbeck.

Die Rotkreuzler hoffen nun auf viele Spenderinnen und Spender um mindestens die Versorgungssicherheit zwischen den Feiertagen sicherzustellen.

Termin:
Am Dienstag, 28.12.2021 in der Zeit von 13 Uhr bis 18 Uhr in der Mensa des Berufskolleg Gladbeck, Herderstr, 3.

Terminreservierung unter: blutspenden.jetzt


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hier den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung abonnieren.

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*