Kreisverwaltung RE sichert Impfstoffkühlung jetzt mehrfach ab

Bannerwerbung
Bannerwerbung
Kreisverwaltung RE sichert Impfstoffkühlung jetzt mehrfach ab
Durch einen Stromausfall in der Kreisverwaltung sind 500 Dosen BioNTech Impfstoff zu warm und damit unbrauchbar geworden.

Ursache für Ausfall von Steckdosen noch nicht geklärt

01.12.2021 – Kreisverwaltung – Ein Stromausfall im Kreishaus hatte am 22. November dazu geführt, dass die Kühlung für den dort gelagerten Impfstoff ausgefallen war und 500 zwischengelagerte Vials des Vakzins von BioNTech unbrauchbar wurden. Um einen erneuten Ausfall der Kühlschränke zu verhindern, ergreift der Kreis Recklinghausen nun wie angekündigt weitere Sicherungsmaßnahmen.




Kreisverwaltung hat jetzt Sicherungsmaßnahmen ergriffen

Direkt nach dem Stromausfall hat der Kreis Recklinghausen angeordnet, dass die Kühlschränke, in denen Impfstoffe lagern, auf mehrere Standorte zu verteilt sind. Alle Standorte verfügen im Ernstfall ebenfalls über eine Notstromversorgung. Um zukünftig eine unterbrechungsfreie Stromversorgung sicherstellen zu können, sind jetzt diesen Kühlschränke batteriebetriebene Geräte vorgeschaltet. Des Weiteren ist die interne Alarmierungskette der Kreisverwaltung bei Störfällen ausgeweitet. Mit Apotheken, die an Impfaktionen beteiligt sind und Impfstoffe lagern, ist jetzt vereinbart, dass ab sofort bei größeren Bestellungen nur noch Teilmengen bedarfsweise abgerufen werden können. Durch diese Maßnahmen soll das Risiko in Zukunft deutlich minimiert werden.

Ursache für den Ausfall in der Kreisverwaltung noch unklar

Hintergrund: Der Temperaturanstieg in den Kühleinheiten Mitte November ist auf einen Ausfall der Steckdosen im Lager zurückzuführen. Die Stromversorgung für die Beleuchtung in den Lagerräumen funktionierte einwandfrei. Doch der  Strom fiel in den Steckdosen, an denen die Kühleinheiten angeschlossen waren, aus. Die Notstromversorgung blieb aus, da die Aggregate nur dann anspringen, wenn der Strom im gesamten Kreishaus wegbricht. Aus welchem Grund es zum Ausfall der Steckdosen kam, wird momentan noch untersucht.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hier den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung abonnieren.

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*