50 Jahre im Dienst der Stadt

50 Jahre im Dienst der Stadt
Stadt Gladbeck: Sigrid Stienen geht nach 50 Jahren in den Ruhestand.

Abteilungsleiterin Sigrid Stienen geht in den Ruhestand

26.02.2021 – 50 Jahre im Dienst der Stadt – Zum Ende des Monats beendet Sigrid Stienen nach 50 Jahren ihren aktiven Dienst in der Stadtverwaltung. Am 1. August 1970 trat Sigrid Stienen mit 15 Jahren ihre Ausbildungsstelle als Verwaltungslehrling bei der Stadt Gladbeck an. „Das gibt es heute ja so gar nicht mehr“, lacht sie.

Erster Arbeitstag 1970

An ihren ersten Arbeitstag kann sie sich noch gut erinnern: „Verwaltung war für meine Eltern etwas ganz besonderes und entsprechend sittlich gekleidet kam ich dann ins Rathaus. Hier bin ich direkt in das Amt für Statistik und Wahlen gekommen. Nach einer kürzlich erfolgten Volkszählung wurde ich bei der Überprüfung der Bögen eingesetzt.“ Es folgte die Ausbildung im mittleren und später gehobenen Verwaltungsdienst.

Aktives Gewerkschaftsmitglied

Vom ersten Tag an war sie Mitglied in der Gewerkschaft und später auch sieben Jahre im Personalrat aktiv. Nach verschiedenen Einsätzen im Personal- und Ordnungsbereich, der Gleichstellungsstelle und als Sachgebietsleiterin der Meldebehörde. Dann folgte der Wechsel in das heutige Amt für Soziales und Wohnen.




Hier war sie in den letzten 20 Jahren zunächst als Teamleitung, später als Sachgebietsleitung tätig. In dieser Zeit hat sie den Wandel der Sozialgesetzgebung, die Flüchtlingskrise und die zunehmenden Problemlagen mit den sogenannten Problemimmobilien begleitet. Seit 2018 leitete sie die Abteilung Existenzsicherung und Wohnen mit rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. „Ein solcher Abschluss ist natürlich herausragend. Die letzten drei Jahre haben mir noch mal sehr viel Freude bereitet.

50 Jahre im Dienst der Stadt – Gerne Kontakt zu Menschen gehabt

Der Kontakt mit Menschen stand bei vielen meiner Stationen im Fokus – das ist immer besonders schön gewesen.“ Sehr vermissen werde sie die vielen Kolleginnen und Kollegen, so die scheidende Abteilungsleiterin, zu denen sie über die ganzen Jahre einen guten Kontakt hatte. „Ich blicke auf eine schöne Zeit zurück, die Arbeit für meine Heimatstadt hat mir fast immer Spaß gemacht. Nun freue ich mich aber auch auf meinen Ruhestand und die neu gewonnene Zeit für meine Familie und hoffentlich bald auch wieder für viele Reisen an die Nordsee“, so Stienen zu Ihrem Abschied.

Die Leitung der Abteilung Existenzsicherung und Wohnen übergibt sie nun an Marcel Hädrich. Zuletzt leitete der 35-jährige das Sachgebiet Existenzsicherung in der Abteilung. Er blickt auf eine 18-jährige Dienstzeit im öffentlichen Dienst zurück, die er hauptsächlich im sozialen Bereich absolvierte und wechselte aus Duisburg im Jahr 2017 nach Gladbeck.


Polizeibericht: Über Unfälle, Einbrüche, Diebstähle, vermisste Personen etc. informieren wir hier.

Mitteilungen der Stadt Gladbeck und des Kreises Recklinghausen finden Sie hier.


Abonnieren Sie den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung hier:

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*