Wunschbaum-Aktion: Übergabe der Pakete an die Stadt Gladbeck

Bannerwerbung
Bannerwerbung
Wunschbaum-Aktion: Übergabe der Pakete an die Stadt Gladbeck
Die Gladbecker Kaufleute Annegret Tarrach (Art of Flowers), Sandra Beckmann (Sandra Beckmann Haarexperten) und Peter Weis (Optik Rodewald) sowie Klemens Funke (Reisen Laudenbach) beteiligten sich an der Aktion.

14.12.2021 – Wunschbaum-Aktion – Die Gladbecker Kaufleute Annegret Tarrach (Art of Flowers), Sandra Beckmann (Sandra Beckmann Haarexperten) und Peter Weis (Optik Rodewald) sowie Klemens Funke (Reisen Laudenbach) lassen Kinderwünsche wahr werden. Dank ihnen fand auch in diesem Jahr die Wunschbaum-Aktion statt.




Insgesamt 250 Wunschzettel wurden ausgegeben. Kinder aus bedürftigen Familien konnten ihre Wünsche aufschreiben. Die „Wunschzettel“ hingen bei den Kaufleuten in den Geschäften an Weihnachtsbäumen, die von hilfsbereiten Gladbeckerinnen und Gladbeckern „gepflückt“ werden konnten.

Ganz toll…

dass sich Gladbecker Geschäftsleute an dieser Aktion beteiligt haben. Das ist nicht selbstverständlich!

Wunschbaum-Aktion: 250 Wunschzettel wurden ausgegeben

„Ich bin überwältigt von der Solidarität und dem Zusammenhalt in unserer Stadt in dieser schwierigen Zeit. Das tolle Engagement unserer Kaufleute und der Gladbeckerinnen und Gladbecker trägt dazu bei, dass viele Familien, für die es nicht so leicht ist, ein schönes Weihnachtsfest erleben können und ihnen ein Herzenswunsch erfüllt wird“, sagte Bürgermeisterin Bettina Weist.

Die Übergabe der Pakete an Bürgermeisterin Bettina Weist und Jugendamtsleiterin Christine Hellebrand erfolgte am letzten Montag. Kolleginnen und Kollegen des Jugendamtes der Stadt Gladbeck übernehmen in diesen Tagen die Verteilung der Geschenke.

Art of Flowers

Sandra Beckmann Haarexperten

Optik Rodewald

Reisen Laudenbach


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hier den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung abonnieren.

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*