Kleinstes Kino im Stellwerk-Zweckel in Gladbeck?

Kleinstes Kino im Stellwerk-Zweckel in Gladbeck?
Die Original-Außenkulisse von Lummerland im Filmpark Babelsberg. Damit könnte das Stellwerk-Kino in Zweckel starten. Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer erfreuen immer noch Kinderherzen. Foto: Wikipedia CC BY-SA 4.0

Denkmalgeschützter Bau könnte kleinstes Kino Deutschlands werden

29.11.2022 – Kleinstes Kino – Das Stellwerk-Häuschen Hier den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung bestellenin Gladbeck-Zweckel, direkt an der Bahnlinie nach Dorsten – Dortmund – Essen gelegen, steht bekanntlich am 9. Dezember im Kölner Hilton-Hotel zur Versteigerung an. 4.000 Euro ist das Mindestgebot! Dazu kommt die Versteigerungsgebühr, der Grundbucheintrag (plus Notargebühren), die Grunderwerbsteuer und danach noch weitere Kosten z.B. für die Erhaltung des Denkmals.

Eine tragfähige Folgenutzung wird gesucht

Es gibt zwar den Verein Stellwerkfreunde Zweckel e.V., doch auf der Internetseite des Vereins findet man kein Wort zur konkreten Folgenutzung. Trotzdem heimste der Verein schon 2021, kurz nach seiner Gründung, den Gladbecker Heimatpreis 2021 ein. Damit verbunden war ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro. In der Laudatio hieß es: “Die „Stellwerkfreunde Zweckel“ überzeugten mit dem Projekt „Erhalt und Belebung des Stellwerkes Zweckel“ die Heimatpreis-Jury. Die Stellwerkfreunde Zweckel streben unter anderem einen denkmalgerechten Wiederaufbau an und wollen es als Kunst- und Kulturstätte wiederbeleben.” Mit dem Preisgeld und dem Ergebnis einer Crowfunding-Aktion (sie brachte seit April 2022 schon 2.675 Euro ein), wäre also ein Kauf möglich.

Verein wird nicht konkret

“Daher möchten wir einen Zugang zum Stellwerk ermöglichen und Führungen anbieten. Der Ort selbst soll erlebbar werden, als Industriedenkmal sichtbar und, so möglich, mit kulturellen Interventionen aufwarten.” So beschreibt der Verein seine Ziele. Das ist allerdings wenig konkret!

Das ehemals schönste Stellwerk Deutschlands

Deutschlandweit bekannt wurde das Stellwerk, weil dort über Jahrzehnte Wilhelm Weßeling, der ehemalige Bahnwärter des Stellwerks „Abzweig Zweckel“, arbeitete. “Wilhelm Weßeling hat ‚sein‘ Stellwerk Zweckel mit der von ihm liebevoll gehegten und gepflegten Blumenpracht über die Grenzen von Gladbeck hinaus bekannt gemacht. Ebenso war er an der Gründung des Vereins Stellwerkfreunde Zweckel e.V. maßgeblich beteiligt. Dem Verein, der das Stellwerk wieder zum Leben erwecken möchte.” so die Bürgermeisterin anlässlich seines Todes.

Vorschlag: Kleinstes Kino Deutschlands oder gar der Welt

Das kleinste kommerziell betriebene Kino der Welt gehört Johannes Gerhardt und hat nur neun Sitze. Sein Palastkino wurde am 30. Oktober 2006 in Radebeul eröffnet. Will man Aufmerksamkeit auf sich ziehen und den “Titel” beanspruchen, dann dürfte das “Gladbecker Stellwerk-Kino” nur 8 Plätze haben und wäre damit das kleinste Kino der Welt. Ein weiteres Highlight könnte werden, dass dort nur Eisenbahn-Filme laufen. Und davon gibt es massig viele. Für Kinder könnte “Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer” laufen und bis zum “Mord im Orientexpress” liegen noch hunderte Filme dazwischen.

Anreise zum Stellwerk-Kino mit der Bahn

Ganz neue Zielgruppen außerhalb Gladbeck lassen sich erschließen, wenn es im nächsten Jahr das 49 Euro-Ticket gibt. Zweckel könnte dann zum Zielbahnhof von Cineasten aus dem ganzen Ruhrgebiet und darüber hinaus werden. Doch auch für Klein und Groß aus Gladbeck lassen sich Angebote entwickeln. Kindergeburtstage mit Eisenbahnfilmen aus einer Wunschliste, wären eine sinnvolle Alternative zu Kommerzfeiern bei McDonalds.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Views: 51

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*