Grundsteuerformular – Rettung ohne Elster ist da

Grundsteuerreform: Finanzämter kommen nicht zu Besinnung
Der Bund bietet nun Hilfe aus dem Elster-Desaster zur Grundsteuererhebung.

Die Grundsteuer-Internetseite des Bundes zeigt, dass es deutlich leichter als mit dem Elster-Portal geht

14.08.2022 – Grundsteuerformular – Die Internetseite des Bundes Hier den Newsletter bestellenist speziell zur Grundsteuer für Privateigentümer programmiert. Sie ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Digitalisierung das Leben der Menschen leichter machen kann. Das Finanzministerium NRW ignoriert das. Bei soviel Ignoranz der NRW Finanzbeamten hält bei vielen Grundeigentümern der Würgereiz an.

Beim Grundsteuerformular ging ohne Elster nichts – bis jetzt!

Die Erfassung der Daten für die Neuberechnung der Grundsteuer ist zwingend nötig, so hat es ein Gericht entschieden. Die Finanzbehörden der Länder haben lange mit einer einheitlichen Lösung gehadert. Heraus kamen schließlich unterschiedliche Verfahren – je nach Bundesland. Dabei zeigte sich, dass die NRW-Finanzbehörde (wie auch die in einigen anderen Bundesländern), gar nicht erst versuchten, die Menschen mitzunehmen. Stattdessen legten sie gleich zu Beginn der Erhebung eine fulminante Pleite hin. Die Server waren tagelang überlastet und nicht ging mehr. In NRW war man gezwungen, das Steuerportal Elster zu nutzen. Das wurde allerdings eher für Steuerberater und Finanzbeamte programmiert. Die Nutzung ist – freundlich formuliert – kompliziert. Doch jetzt hat Elster Konkurrenz bekommen.

Bund zeigt, wie Verwaltungsvorgänge für BürgerInnen aussehen können

Eine Schritt-für-Schritt-Abfrage wurde im Auftrag des Bundes programmiert, damit wird das Elster-Portal bloß gestellt. Die Seite grundsteuererklaerung-fuer-privateigentum.de zeigt, was Digitalisierung kann – und wozu sie bei Verwaltungsvorgängen da sein könnte: für die Bürgerinnen und Bürger.

Ein Haus oder eine Eigentumswohnung ist anzumelden. Das Grundstück und das Gebäude haben eine bestimmte Größe und liegen in einer bestimmten Straße. Vielleicht gehört noch eine Garage dazu. Der Anteil am Eigentum steht fest. Nötige Behördendaten werden über Links leicht gefunden. Das war’s. Das Programm errechnet im Hintergrund alles Notwendige und füllt unbemerkt und automatisch das Elster-Formular aus. So soll es sein!

Elster ist ein Monster dagegen!

Elster denkt wie ein Finanzwirt und ist auch so formuliert. Zum Abgewöhnen! Wie schlecht das gemacht ist, zeigen die  überlasteten Hotlines der Finanzämter. Elster macht den Bürger zum Dienstleister des Staates und seiner Beamten. Sollte das nicht eigentlich andersrum sein?

Das Landesfinanzministerium verlinkt diese Seite nicht einmal, das ist ein Skandal. Das ist eine Frechheit!


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*