AUS für 15-KM-Radius

AUS für 15-KM-Regel - Inzidenzzahl im Kreis auf 143 gesunken.
AUS für 15-KM-Regel - Inzidenzzahl im Kreis auf 143 gesunken. In Gladbeck liegt der Wert noch über 200, mit sinkender Tendenz.

15-Kilometer-Radius im Kreis Recklinghausen aufgehoben

19.01.21. – AUS für 15-KM-Radius – Die 15-Kilometer-Grenze, die das Land am vergangenen Dienstag in einer Coronaregionalverordnung für den Kreis Recklinghausen festgelegt hatte, ist aufgehoben. Darüber informierte das Gesundheitsministerium des Landes die Kreisverwaltung offiziell am späten Montagnachmittag. Ab sofort können sich die Bürgerinnen und Bürger des Kreises Recklinghausen also wieder über die Kreisgrenzen und einen 15-Kilometer-Radius vom Wohnort hinaus bewegen.

EILMELDUNG
Ganz aktuell aus der Lockdown-Konferenz der Bund-Länder-Runde

> der Lockdown soll bis zum 14. Februar verlängert werden
> Schulschließungen bis 14. Februar
> FFP2-Masken werden in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen Pflicht
> Private Zusammenkünfte im eigenen Haushalt nur mit einer weiteren Person von außen
> Fahrgastzahlen im ÖPNV sollen auf ein Drittel der möglichen Fahrgastzahl beschränkt werden um die nötigen Abstände zu gewährleisten

 

Inzidenzen im Kreis Recklinghausen: Haltern bei 26,4 – Gladbeck bei 220,9 – gesamter Kreis bei 143.

Als Begründung für die Aufhebung der Regelung führt das Land die Entwicklung der Zahlen an die sich „deutlich unterhalb eines Wertes von 200 bewegen“. Nur die Stadt Gladbeck liegt noch über der 200er-Marke (siehe Grafik oben), der Kreis Recklinghausen insgesamt allerdings bei einem Inzidenzwert von 143 – und es gilt die Kreiszahl!






Landrat Bodo Klimpel bestätigt das AUS für 15-KM-Radius im Kreis Recklinghausen

Landrat Bodo Klimpel hat bestätigt, dass seit dem 18.01.21 eine offizielle Bestätigung des Landes NRW zur Beendigung der 15-Kilometer-Regel im Kreis Recklinghausen sowie in drei weiteren Kreisen in NRW vorliegt. Die Vorschrift gilt damit ab sofort nicht mehr.

Corona-Virus: 23 weitere Todesfälle

Es gibt 23 weitere Todesopfer im Kreis Recklinghausen in Zusammenhang mit Covid-19. Seit Beginn der Pandemie sind damit 453 Menschen im Kreisgebiet verstorben. Das gab die Kreisverwaltung am 19.01.21 bekannt gegeben.

Verstorben sind in Datteln eine 73-jährige Frau, in Dorsten eine Frau mit 81 Jahren, in Gladbeck ein 83-jähriger Mann, in Herten ein Mann mit 79 und eine Frau mit 85 Jahren, in Marl drei Frauen im Alter 63, 83 und 95 Jahren sowie zwei Männer mit 85 und 86 Jahren, in Oer-Erkenschwick zwei Frauen im Alter von 82 und 86 Jahren sowie ein 93-jähriger Mann, in Recklinghausen vier Männer im Alter von 80, 82, 85 und 86 Jahren sowie sechs Frauen im Alter von 83, 85, 87, 89, 91 und 98 Jahren.


Polizeibericht: Über Unfälle, Einbrüche, Diebstähle, vermisste Personen etc. informieren wir hier.

Mitteilungen der Stadt Gladbeck und des Kreises Recklinghausen finden Sie hier.


Abonnieren Sie den Newsletter der GlaZette – Neue Gladbecker Zeitung hier:


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*