Wasserwerkertrick – 94-Jährige in Bottrop ausgeraubt

Wasserwerkertrick - 94-Jährige in Bottrop ausgeraubt
Diebe und Betrüger haben alte Leute im Visier. Seien Sie vorsichtig! Symbolbild: Polizei NRW

Betrüger erbeuten Schmuck und Geld mit “Wasserwerkertrick”

15.06.2023 – Eine 94-jährige Bottroperin ist Opfer von Betrügern geworden. Die Täter erbeuteten hochwertigen Schmuck und Bargeld.

Am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, hatte es bei der Seniorin an der Haustür in der Stadtmitte geklingelt. Der Mann an der Tür gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus und zeigte einen Ausweis vor. Er gab an, die Wasserqualität prüfen zu müssen. Die 94-Jährige ließ den Mann herein, der daraufhin mehrfach einen Wasserhahn auf- und zudrehte. Kurz darauf kam ein weiterer Mann ins Haus, der sich als Chef des ersten Mannes ausgab und dann mitteilte, zum Nachbarhaus gehen zu wollen. Die Seniorin wurde weiter geschickt abgelenkt, so dass sie nicht mitbekam, dass der zweite Mann gar nicht weggegangen war, sondern offenbar die Zeit nutzte, um andere Räume zu durchsuchen. Im späteren Verlauf des Nachmittags fiel der Frau dann der Diebstahl auf und sie verständigte die Polizei.


>> Folgen Sie der Neuen Gladbecker Zeitung auch auf Facebook! <<
>> Diskutieren Sie mit in unserer Facebook-Gruppe <<


Die beiden “falschen Wasserwerker” wurden wie folgt beschrieben: 1. Person: 40 bis 45 Jahre alt, schlanke Statur, Spitzbart, dunkle Kleidung, sprach akzentfreies deutsch 2. Person: ebenfalls 40 bis 45 Jahre alt, sprach auch akzentfreies deutsch.

Wer Hinweise zu den Tatverdächtigen geben kann, wird gebeten, das zuständige Kriminalkommissariat unter Tel. 0800/2361 111 anzurufen.

Leider kommt es immer wieder zu solchen oder ähnlichen Betrugsfällen – Opfer sind oftmals ältere Menschen. Sprechen Sie daher mit Ihren Eltern, Großeltern oder Bekannten und informieren sie diese über die Maschen der Betrüger.

Grundsätzlich sollten fremde Personen nie ins Haus gelassen werden – nur, wenn diese offiziell angekündigt oder selbst bestellt wurden. Wenn sie unsicher sind, rufen Sie im Zweifel die Polizei (auch unter Tel. 110) an.

Näheres zum Thema “Betrug” und wie man sich schützen kann, gibt es hier zum Nachlesen.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Views: 32

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*