Schiffsschraube des Patenbootes „Schlei“ gestohlen

Schiffsschraube des Patenbootes „Schlei“ gestohlen
Diebe schraubten die 200 kg schwere Schiffsschraube ab und transportierten sie ab. Die Schrauben ließen sie liegen. Foto: Stadt Gladbeck

Die 200 kg-Schraube aus Messing-Bronze stand im Nordpark

14.11.2023 – Schiffsschraube – Eine erschreckende Entdeckung machte heute Mittag ein Mitarbeiter des ZBG im Nordpark: Die Schiffsschraube des ehemaligen Patenbootes „Schlei“ wurde abmontiert und entwendet. Ein Stück Marinegeschichte in Gladbeck ist verloren gegangen. Die Stadt Gladbeck wird Strafanzeige erstatten.

Eine Abordnung der Deutschen Bundesmarine aus Eckernförde schenkte 2018 der Stadt Gladbeck die Schraube als Erinnerung an das Mehrzwecklandungsboot „Schlei“. 2017 wurde das 51 Jahre alte Boot außer Dienst gestellt. Es war eines der letzten Landungsboote der Barbe-Klasse. Die rund 200 Kilogramm schwere Schiffsschraube bestand aus einer Messing-Bronze-Legierung.


>> Folgen Sie der Neuen Gladbecker Zeitung auch auf Facebook! <<
>> Diskutieren Sie mit in unserer Facebook-Gruppe <<


Schiffsschraube erhielt die Stadt Gladbeck 2018 als Geschenk

Am 14. August 1971 besiegelte die Stadt Gladbeck die Patenschaft mit der II. Division des 1. Landungsgeschwaders mit den Mehrzwecklandungsbooten „Lachs“, „Plötze“ und „Flunder“.

Nach Außerdienststellung von „Plötze“ und „Flunder“ im Jahr 2001 wurde das Mehrzwecklandungsboot „Schlei“ mit in die Patenschaft aufgenommen. Am 26. Oktober 2017 wurde es außer Dienst gestellt. Aktuell ist nur noch das Mehrzwecklandungsboot „Lachs“ im Einsatz.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Views: 189

1 Kommentar

  1. **Schiffsschraube erhielt die Stadt Gladbeck 2018 als Geschenk**
    Aber ist das auch das Montier-Datum im Nordpark gewesen ?
    yyyyy
    Ich hatte von Anfang an damit gerechnet,dass sich die Vandalen daran
    “vergehen” werden !
    yyyyy
    Hat wohl recht lange gedauert bis der Material-Wert erkannt wurde ??
    yyyyy
    Schade, dass draußen nichts lange für die Allgemeinheit anhält, mmh !

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*