Radfahren mit Licht – Wanderausstellung an Gladbecker Schulen

Radfahren mit Licht - Wanderausstellung an Gladbecker Schulen
Die „BlackBox“ simuliert eine abendliche Straßenszene aus der Sicht eines Radfahrenden. Fotonachweis: AGFS

Mitmachaktion für mehr Sichtbarkeit beim Radfahren

16.09.2023 – Radfahren – „Sehen und gesehen werden“ heißt es am 20. und 21. September für SchülerInnen an Riesener- und Heisenberg-Gymnasiums. Die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. (AGFS NRW) macht mit dem provokanten Motto „Nur Armleuchter fahren ohne Licht“ Station in Gladbeck. Ziel ist es, den Jugendlichen der Schulklassen 5 und 6 durch Ausprobieren das Thema Sichtbarkeit im Straßenverkehr näherzubringen.

Ob früh morgens auf dem Weg zur Schule oder abends nach dem Training auf dem Nachhauseweg: Dämmerung und Dunkelheit erfordern viel Aufmerksamkeit im Straßenverkehr, Kinder auf Fahrrädern unterschätzten oft die Situation. Hier will die Aktion die jungen Radfahrenden unterstützen und gleichzeitig ermutigen, den Weg selbstständig und aktiv zurückzulegen.


>> Folgen Sie der Neuen Gladbecker Zeitung auch auf Facebook! <<
>> Diskutieren Sie mit in unserer Facebook-Gruppe <<


Radfahren: „Nur Armleuchter fahren ohne Licht“

Anhand von vier Modulen lernen die SchülerInnen, wie wichtig Fahrradbeleuchtung und reflektierende Kleidung im Straßenverkehr sind. Schon einfache Hilfsmittel können die eigene Sichtbarkeit und Sicherheit im Verkehr verbessern. Neben der Rücksichtnahme auf andere Verkehrsteilnehmende und der Einhaltung von Verkehrsregeln ist die verkehrssichere Ausstattung des Fahrrads ein weiterer wichtiger Aspekt der Aktion.

Die AGFS baut einen Aktionsstand mit vier Modulen an den Gymnasien auf. Das Modul „BlackBox“ stellt eine abendliche Straßenszene aus der Sicht einer Radfahrerin bzw. eines Radfahrers nach. Die Kinder treten selbst in die Pedale und erleben, dass Fahrradlampen nicht nur das Umfeld beleuchten, sondern auch gleichzeitig als Positionslampen dienen. Beim Fahrradcheck erfahren die SchülerInnen, wie eine Fahrradbeleuchtung aufgebaut ist, bevor sie beim Reparaturkurs selbst kleine Defekte am Fahrrad und die Beleuchtung reparieren lernen. Zum Schluss erkunden die Jugendlichen die Wirkungsweise unterschiedlicher reflektierender Materialien wie Sicherheitswesten. Denn mehr Sichtbarkeit bedeutet mehr Sicherheit für alle.

Die Arbeitsgemeinschaft initiiert regelmäßig in der dunkleren Jahreszeit ihre Wanderausstellung an Schulen. Diesen Herbst ist die Ausstellung an 80 Tagen in den Mitgliedskommunen auf Tour. Weitere Informationen zu „Sehen und gesehen werden – nur Armleuchter fahren ohne Licht“ gibt es auf der AGFS-Homepage via Internet https://www.agfs-nrw.de/events-kampagnen/nur-armleuchter-fahren-ohne-licht.


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Views: 13

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*