Nikotinabhängigkeit – Möglichkeiten der Entwöhnung (Teil 2)

Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Nikotinabhängigkeit – Möglichkeiten der Entwöhnung
Oberarzt Eike Bülthoff referiert zum Thema Nikotinentwöhnung, stellt medikamentöse und nichtmedikamentöse Therapien vor. Foto. St. Auguistinus

Veranstaltung der Selbsthilfegruppe Atemwegserkrankungen Gelsenkirchen  im Sankt Marien-Hospital Buer

08.05.2023 – Nikotinabhängigkeit – Die Selbsthilfegruppe „Atemwegserkrankungen Gelsenkirchen“ (Ortsverband der Deutschen PatientenLiga Atemwegserkrankungen – DPLA e.V.) lädt ein. Zusammen mit der Klinik für Pneumologie des Marienhospitals Gelsenkirchen am Montag, 15. Mai 2023. Betroffene und Interessierte können sich bei dem Treffen rund um das Thema „Nikotinabhängigkeit – Möglichkeiten der Entwöhnung“ informieren.

Nikotinabhängigkeit sotgt für eine Vielzahl von Erkrankungen

Nikotinkonsum gilt als das größte vermeidbare Gesundheitsrisiko in Deutschland ist. Rund 28 Prozent der Bevölkerung greifen regelmäßig zur Zigarette. Die Wahrscheinlichkeit, an Lungenkrebs zu erkranken, ist bei RaucherInnen rund 20-mal höher als bei Nichtrauchern: Auch das Risiko, an COPD, Asthma, Tuberkulose oder einem Emphysem zu erkranken, ist deutlich erhöht.

Die Selbsthilfegruppe widmet sich diesem Thema bei ihrem nächsten Treffen und bietet den Teilnehmenden Raum für den Erfahrungsaustausch. Im Rahmen der Veranstaltung referiert Eike Bülthoff, Oberarzt in der Klinik für Pneumologie im Marienhospital Gelsenkirchen, zum Thema Nikotinentwöhnung, stellt medikamentöse und nichtmedikamentöse Therapien vor und erläutert die Möglichkeiten einer Nikotinersatztherapie. Außerdem werden Ansprechpartner für Kursangebote in Gelsenkirchen und der regionalen Umgebung benannt.

Die Veranstaltung der Selbsthilfegruppe findet am Montag, 15. Mai 2023 von 17 bis 19 Uhr im Vortragsraum B4a im Sankt Marien-Hospital Buer, Mühlenstr. 5-9, 45894 Gelsenkirchen statt. Anschließend beantworten Oberarzt Eike Bülthoff und Werner Broska, Vorsitzender der Selbsthilfegruppe, die Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer.

St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*