Inzidenzwert liegt bei 306,8

Der Inzidenzwert liegt heute in Gladbeck bei 306,8 Damit hat der Corona-Inzidenzwert in Gladbeck seinen höchsten Stand seit Beginn der Pandemie erreicht.
Der Inzidenzwert liegt heute in Gladbeck bei 306,8 Damit hat der Corona-Inzidenzwert in Gladbeck seinen höchsten Stand seit Beginn der Pandemie erreicht.

Der Inzidenzwert liegt heute in Gladbeck bei 306,8

15.12.20 – Inzidenzwert liegt bei 306,8 – Damit hat der Corona – Inzidenzwert in Gladbeck seinen höchsten Stand seit Beginn der Pandemie erreicht. Gestern lag der Wert nicht bei 283. Im Kreis Recklinghausen liegt nur Castrop-Rauxel mit 393,1 höher als Gladbeck im Kreis selbst liegt der 7-Tage-Wert bei 253.

Bei dem Wert von 306,8 für Gladbeck muss außerdem bedacht werden, dass am Samstag und Sonntag weniger getestet wurde und somit niedrigere Werte in den 7-Tage-Index einflossen. Wahrscheinlich liegt der Wert deshalb morgen noch höher.

Aktuelle Tageszahlen stellt das Kreisgesundheitsamt täglich hier zur Verfügung.

Einen Tag vor Beginn des harten Lockdowns geht der Wert damit quasi “durch die Decke”. Die Schallgrenze von 300 wurde überschritten. Wenn der Kreis RE diesen Wert erreicht, sind auch Ausgangssperren möglich.

Und noch immer gibt es Zeitgenossen, die die Pandemie leugnen und den Lockdown für übertrieben halten. Selbst die Tatsache, dass in Leipzig ein Wortführer der Querdenker wegen einer Corona-Infektion auf der Intensivstation beatmet wird, bezeichnet die Szene als Fake-News. Was muss noch passieren?






Maskenausgabe in der Punkt-Apotheke
Lange Schlange bei der Maskenausgabe in der Punkt-Apotheke

Ab heute gibt es Masken in der Apotheke

Zur Bekämpfung der Pandemie und der aus ihr resultierenden Inzidenzwerte verteilt die Bundesregierung ab heute FPF2-Msken über die Apotheken. Wer über 60 Jahre als ist oder ein Attest seines Arztes vorlegt, das ihn als Risikopatient ausweist, erhält drei Masken kostenlos. Im Januar soll die Aktion wiederholt werden, dann aber mit einer Eigenbeteiligung. Mit einem Berechtigungsschein der eigenen Krankenkasse erhält die o.g. Zielgruppe für 4 Euro pro Person jeweils für sechs Masken im Januar und sechs Februar. Zusammen mit den drei Masken sind das insgesamt 15 Masken für 4 Euro.

Die Krise fördert die Kreativität und trotz dem Inzidenzwert

Der Umgang mit der Pandemie und dem dadurch bedingten Lockdown ist für Einzelhändler aus dem Non-Food-Bereich eine Herausforderung, denn ihre Läden sind ab morgen erstmal für vier Wochen geschlossen.
Das Haushaltswaren- und Geschenkartikelgeschäft Timmerhaus in Bottrop-Kirchhellen hat eine beispielhafte Idee entwickelt. Die im Schaufenster ausgestellten Waren erhalten neben dem Preis eine Nummer. Damit kann man die Ware bestellen und sich liefern lassen.

Das funktioniert solange es keine Ausgangssperre gibt. In Bottrop liegt der Inzidenzwert “nur” bei 183,7 – im Vergleich mit dem Kreis Recklinghausen also noch weit von der 300er-Marke entfernt.

Zur Nachahmung auch für Gladbecker Händler empfohlen

Nicht jeder Händler kann dem Timmerhaus-Beispiel folgen. Doch wer ein großes Schaufenster hat sollte seine “Verkaufs-Highlights” dort ausstellen. Denn wie heißt es doch: “Kleinvieh macht auch Mist!”


Polizeibericht: Über Unfälle, Einbrüche, Diebstähle, vermisste Personen etc. informieren wir hier.

Mitteilungen der Stadt Gladbeck und des Kreises Recklinghausen finden Sie hier.


Abonnieren Sie den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung hier:


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*