Fahrplanwechsel: Bus hält wieder am Bahnhof-Zweckel

Fahrplanwechsel: Die Linie 254 in Gladbeck fährt 11 Min. später. Der 254er hält wieder am Bahnhof-Zweckel. Andere Haltestellen fallen weg.
Symbolfoto. Copyright: Vestische

Fahrplanwechsel: Linie 254 fährt 11 Min. später
Der 254er hält wieder am Bahnhof-Zweckel

15.12.2020 – Fahrplanwechsel am 7. Januar. In Gladbeck entstehen Anpassungen im Fahrplan infolge der Wiedereröffnung der Brücke am Bahnhof Zweckel, denn die Busse kehren mit dem Fahrplanwechsel auf ihre ursprüngliche Route zurück. Nach dem Ende der Umleitung fallen auf der Linie 254 die Haltestellen „Feldhauser Str.“, „Händelstr.“ und „Berkenstockstr.“ weg. Fahrgäste können dort stattdessen die Linien 253 oder 257 nutzen. Auch im Stadtteil Rentfort fährt die Vestische wieder auf dem ursprünglichen Linienweg über die Haltestellen „Kampstraße“, „Haldenstraße“, „Hegestraße“, „Kurt-Schumacher-Str.“ und „Rentfort Markt“.






Mit dem Fahrplanwechsel verschieben sich auch die TaxiBus-Angebote

Die Linie 258 hält weiterhin an der „Martin-Luther-Kirche“, am „Meinenkamp“ und an der „Berliner Str.“. Alle Fahrten der Linie 254 starten zukünftig um bis zu elf Minuten später. Die abendlichen TaxiBus-Angebote verschieben sich ebenfalls deutlich nach hinten. Zeitliche Anpassungen, die nötig sind, um die Anschlüsse zu garantieren, ergeben sich auch für die im Fahrplan untrennbar mit der 254 verbundenen Linien 253 und 252.

Eine detaillierte und nach Städten geordnete Übersicht aller Änderungen steht im Internet unter: www.vestische.de/. Die Vestische hat zudem mehr als 37.000 Fahrpläne von den geänderten Linien gedruckt und legt sie ab sofort in den KundenCentern sowie mit Beginn des kommenden Jahres auch in allen Kontaktstellen aus.

Und außerhalb Gladbecks…

SB 25 fährt ab Januar alle 15 Minuten von Dorsten nach Recklinghausen

Bekenntnis zur Verkehrswende auch in unruhigen Zeiten: Die Vestische verbessert ihr Angebot auf der zentralen Verbindung zwischen Dorsten, Marl und Recklinghausen deutlich. Der SB 25 wird dort ab dem 7. Januar 2021 im Viertelstundentakt fahren. Und der Fahrplanwechsel bringt weitere positive Signale mit sich.

Der SchnellBus 25 stellt eine wichtige Mobilitätsachse im Kreis Recklinghausen dar. Er verkehrt bislang alle halbe Stunde, dieser Rhythmus wird nun verdoppelt: montags bis samstags wird der SB 25 tagsüber alle 15 Minuten fahren, lediglich in den Tagesrandlagen sowie sonn- und feiertags alle 30 Minuten. Im Rahmen des Vestischen Klimapakts hatte der Kreis im November 2019 entschieden, die Mehrkosten für den Testlauf in den ersten beiden Betriebsjahren zu tragen, um den Busverkehr zwischen den Zentren zu stärken und damit nachhaltigen Klimaschutz zu gestalten.

Die Taktverdichtung wird für alle Fahrgäste spürbare Vorteile bringen. Am Hauptbahnhof Recklinghausen verbessern sich insbesondere die Zuganschlüsse in Richtung Essen. In Marl wird erstmals alle 15 Minuten ein Umstieg mit dem Ziel Drewer, Hüls und Sinsen/Obersinsen möglich sein. In Dorsten fährt der SB 25 zur Anschlusssicherung ab dem 7. Januar über die Haltestelle „Recklinghäuser Tor“. Wegen der geänderten Abfahrtszeiten empfiehlt die Vestische allen Fahrgästen, die aus den Stadtteilen Hervest, Holsterhausen oder Wulfen kommen oder in diese Richtung unterwegs sind, künftig dort umzusteigen. Die Busse werden die Haltestelle „Willy-Brandt-Ring“ nur noch in Fahrtrichtung „ZOB Dorsten“ ansteuern.


Polizeibericht: Über Unfälle, Einbrüche, Diebstähle, vermisste Personen etc. informieren wir hier.

Mitteilungen der Stadt Gladbeck und des Kreises Recklinghausen finden Sie hier.


Abonnieren Sie den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung hier:


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*