Briefmarken waren gestern – verschenken Sie kein Geld an die Post

Briefmarken waren gestern - verschenken Sie kein Geld an die Post
Solch ein Briefmarkensammelsurium gibt es in fast jedem Haushalt. Die Post freut sich über den kostenlosen Kredit über viele Mio. Euro.

Das Internet macht es möglich – die neusten „Briefmarken“ schreibt man mit der Hand

01.10.2021 – Briefmarken – Geld ist knapp – jedenfalls bei den meisten Menschen. Gehören Sie auch zu den Menschen, die aus Gewohnheit unwissentlich Geld verschenken? Wenn Sie daran etwas ändern wollen, dann hören Sie auf Briefmarken auf Vorrat zu kaufen! Denn Sie geben der Post damit einen Kredit, wenn Sie die Wertmarken nicht gleich verbrauchen. Die Reste liegen dann rum und irgendwann sind sie nur noch mit einer Zusatzmarke zu benutzen, weil sich das Porto erhöht hat.




Marken nur noch bei Bedarf im Internet kaufen

Dabei gibt es für jeden, der einen Computer oder ein Handy besitzt moderne Alternativen. Das geht sogar ohne Drucker und Papier und kostet nicht mehr als die bunte Briefmarke von der Post.

Briefmarke ausgedruckt
Solche Marken können Sie im Internet bei der Deutschen Post kaufen und schnell ausdrucken.

Variante 1: die ausgedruckte Wertmarke

Wer einen Computer mit Internetverbindung und einen Drucker besitzt, kann auf der Webseite der Deutschen Bundespost ganz leicht kaufen. Dabei können Sie natürlich die Stückzahl und den benötigten Wert vorgeben sowie ein farbiges Motiv auswählen.
Bezahlt wird online über PayPal, Kreditkarte, Online-Überweisung etc.
Noch einfacher geht es mit der nächsten Variante, ohne Drucker. Dazu reicht ein Handy.

Briefmarke #PORTO handgeschrieben
Der Zahlencode wird Ihnen zugeschickt. Jeder kann nur einmal verwendet werden und ist 14 Tage gültig.

Variante 2: #PORTO – die handgeschriebene Wertmarke

Die modernste Variante heißt #PORTO, es ist ein Code, der per Kugelschreiber auf den Brief geschrieben wird. Dazu müssen Sie die kostenlose Post & DHL App auf ihre Handy. Sie bekommen Sie im App Store von Apple oder für Android-Handy bei Google Play.
Dort wählen Sie das passende Porto und die Stückzahl und bezahlen online. Sofort werden Ihnen die Codes zugeschickt, die Sie per Hand mit einem Stift auf dem Brief schreiben. Aber Achtung – die Codes sind nur 14 Tage gültig.  #PORTO und einer 8-stelligen Zeichenfolge, z.B.: #PORTO  1MV5TER4 (die Buchstaben und Zahlen sind unter #PORTO zu schreiben!)


Polizeibericht aus Gladbeck Mitteilungen der Stadt Gladbeck

Hier den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung abonnieren.

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*