Theaterstück für Kinder in der Stadthalle

Theaterstück für Kinder in der Stadthalle
Bei gutem Wetter im Atrium hinter der Stadthalle. Bei schlechtem Wetter unter Corona-Bedingungen im Foyer.

Guido Hoehne und die Botschaften von der kleinen Made aus China

02.07.2021 – Theaterstück – Am Donnerstag, 8. Juli um 16 Uhr, können kleine und große Zuschauerinnen und Zuschauer im Atrium der Mathias-Jakobs-Stadthalle gemeinsam mit Guido Hoehne Botschaften von der kleinen Made aus China erfahren.

Haben Sie sich denn noch nie gefragt, wieso auf so vielen Dingen „Made in China“ steht? Um Sie von China zu ihren Freunden nach Hause zu bringen, muss Guido eine lange Reise um die ganze Welt antreten. Auf dem weiten Weg in dieses ferne Land erlebt er allerhand spannende und geheimnisvolle Dinge, die er dem Publikum in seinem Reisebericht zeigt und erzählt.




Die „Made in China“ ist ein spannendes Kinder-Zauber-Theaterstück zum Mitmachen und Schlapplachen mit Theater, Zauberei, Jonglage sowie Fakir-Tricks. Bei schlechtem Wetter ist die kleine Made flexibel genug, um aus dem Koffer heraus auch im Foyer der Stadthalle gespielt zu werden.

Unterstützt wird die Veranstaltung freundlicherweise von der ELE-Emscher-Lippe-Energie GmbH.

Wer nun dabei sein möchte, kann sich zu Kassenöffnungszeiten Montag – Donnerstag in der Zeit von 10 bis 13 Uhr direkt an der Mathias-Jakobs-Stadthalle unter Tel. 02043/ 99-2682 oder per Mail an mjs-kasse@stadt-gladbeck.de anmelden.

Bei schlechtem Wetter gelten die GGG-Richtlinien

Für den Fall, dass die Veranstaltung aufgrund der Wetterlage im Foyer stattfinden muss, müssen die aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen beachtet werden. Das bedeutet, dass ein Nachweis (Original-Dokument) nach den sogenannten GGG-Richtlinien erforderlich ist. GGG steht für „Getestet, Geimpft, Genesen“.

Getestete brauchen ein negatives Schnelltest-Ergebnis. Der Test darf nicht länger als 48 Stunden zurückliegen. Das Ergebnis muss von einer offiziellen Teststelle schriftlich oder digital bestätigt sein. Eigentests sind nicht zulässig.

Geimpfte müssen ihren Impfausweis oder ein ähnliches Dokument vorweisen, aus dem hervorgeht, dass die vollständige Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt. Vollständig bedeutet: Es muss auch die zweite Dosis verabreicht sein, wenn für einen Impfstoff zwei Dosen vorgesehen sind (z. B. bei Biontech, Moderna und Astrazeneca).

Genesene brauchen eine ärztliche Bescheinigung über eine überwundene Corona-Infektion. Nach Ablauf von sechs Monaten verfällt jedoch ihr Status als Genesener, das heißt, sie brauchen ab diesem Zeitpunkt wieder ein negatives Schnelltestergebnis oder eine Impfung.

Genesene Geimpfte brauchen eine ärztliche Bescheinigung über eine überwundene Corona- Infektion, sowie ihren Impfausweis oder ein ähnliches Dokument, aus dem hervorgeht, dass sie vor mehr als zwei Wochen einmal geimpft wurden.
Anlage Fotodatei: PM-308 Foto Guido Hoehne.png


Polizeibericht
aus Gladbeck
Mitteilungen
der Stadt Gladbeck

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*