Schnelltests: Übergangsregelung im Übergang

Schnelltests
Mit den Schnelltests läuft es ähnlich wie mit Masken und Impfstoff. Es wird versprochen und angekündigt, aber nichts läuft wie geplant.

Übergangsregelung für Schnelltests

Ärzte, medizinische Einrichtungen und Apotheken dürfen bis zum 15.3. testen

08.03.2021 – Schnelltests: Übergangsregelung – Die neue Coronaschutzverordnung sieht einige Lockerungen für die Menschen in NRW vor. In manchen Fällen ist jedoch ein negatives Schnelltest-Ergebnis erforderlich, um ein Angebot wahrnehmen zu dürfen, so zum Beispiel für Kosmetikbehandlungen. Derzeit liegt noch keine neue Bundestestverordnung vor, die festlegt, wer in welchem Umfang Anspruch auf einen Test hat und wer die Testleistung erbringen darf. Darum gilt zunächst eine Übergangslösung, die das Land NRW am späten Sonntagabend per Allgemeinverfügung geregelt hat.




PoC-Antigen-Tests bei Ärzten und in Apotheken

Demnach werden “Ärzte, Zahnärzte, ärztlich oder zahnärztlich geführte Einrichtungen, medizinische Labore und auch Apotheken vorläufig mit der Leistungserbringung zur Vornahme von Bürgertestungen nach § 4a der Coronavirus-Testverordnung einschließlich der nachfolgenden PCR-Testungen nach der Coronavirus-Testverordnung beauftragt, wenn sie bereits vor dem 8. März 2021 eine Diagnostik durch Antigen-Tests zur patientennahen Anwendung (PoC-Antigen-Tests) angeboten haben”, zur Durchführung der Testungen bereit und in der Lage sind sowie die Mindestanforderungen gemäß der Anlage zu dieser Allgemeinverfügung erfüllen.

Diese Regelung gilt ab heute bis einschließlich zum 15. März 2021. Wie die längerfristige Vorgehensweise sein wird, steht derzeit noch nicht fest. “Wir haben um 15 Uhr eine Videokonferenz mit dem Land. In der hoffentlich die offenen Fragen beantwortet werden”, sagt Landrat Bodo Klimpel.

Schnelltests sind nicht vorgesehen

Fest steht: Die Hilfsorganisationen im Kreis Recklinghausen werden in dieser Woche wie gewohnt die PCR-Tests auf Anordnung des Gesundheitsamts durchführen. Schnelltests hingegen sind nicht vorgesehen. “Wir haben bereits einige Vorbereitungen getroffen, aber so lange die grundlegenden Strukturen nicht durch Bund und Land geregelt sind, werden wir keine Schnelltests anbieten”, sagt Christoph Behrenspöhler, Sprecher der Hilfsorganisationen und hauptamtlicher Vorstand des DRK im Kreis Recklinghausen.

Schnelltests: Übergangsregelung

Sobald die Verfahrensweise geregelt ist, informiert die Kreisverwaltung über das weitere Vorgehen im Kreis Recklinghausen.

Corona-Update des Kreises Recklinghausen vom 8. März

22542 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Recklinghausen – 20810 Genesene – 704 Todesfälle – 1028 Aktuell Infizierte
Es gibt seit unserer letzten Meldung sieben weitere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Corona-Virus im Kreis Recklinghausen. Verstorben sind in Castrop-Rauxel ein 76-jähriger Mann und eine 79-jährige Frau, in Gladbeck zwei Frauen im Alter von 87 und 95 Jahren, in Herten ein 93 Jahre alter Mann sowie in Oer-Erkenschwick ein 77-jähriger Mann und eine 86 Jahre alte Frau.
In den letzten sieben Tagen hat es 320 Neuinfektionen gegeben. Die Wochen-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Kreis liegt dementsprechend bei 52,1.
Ausschlaggebend für die Umsetzung von Maßnahmen ist der Inzidenzwert, den das Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) meldet. Dieser liegt für den Kreis Recklinghausen derzeit bei 52,3. Es besteht eine Differenz zwischen diesen beiden Werten, da die Daten des LZG aus einer anderen Datenbank gespeist werden, was zu einem zeitlichen Verzug bei der Veröffentlichung der Daten führen kann. Da diese Datenbank keine Aufschlüsselung nach kreisangehörigen Städten ermöglicht, muss der Kreis für die Veröffentlichung auf seine eigene Datenbank zurückgreifen.
Auf der Internetseite www.kreis-re.de/corona finden sich neben den tagesaktuellen Zahlen außerdem Handlungsempfehlungen, aktuelle Verordnungen und Verfügungen, weiterführende Links, Diagramme zum Verlauf der Pandemie sowie ein FAQ mit Fragen rund um das Corona-Virus. Das Corona-Dashboard der Kreisverwaltung gibt auch Auskunft über die Zahl der durchgeführten Impfungen im Kreis Recklinghausen. Aufgeführt werden dort tagesaktuell die Zahlen der geimpften Personen insgesamt sowie unterteilt in Erstimpfung und Zweitimpfung.

Die aktuellen Regelungen im Kreis RE finden Sie immer hier


Polizeibericht
aus Gladbeck
Mitteilungen
der Stadt Gladbeck

Abonnieren Sie den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung hier:

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*