Jeder zwanzigste Gladbecker hatte Corona

Jeder 20. Gladbecker hatte Corona
Vom Höchstwert 407,4 war Gladbeck auf 54,2 gefallen und pendelt nun seit 14 Tagen zwischen 100 und 120.

Alle Städte des Kreises RE liegen über 100 – Kreis insgesamt bei 122,6

27.03.2021 – Jeder zwanzigste Gladbecker hatte Corona – Die Stadt Gladbeck teilte gestern in ihrem Corona-Wochenbericht (18. bis 25.03.) mit, dass 3.840 Personen in Gladbeck schon Corona hatten oder noch haben. Das sind 5,08 % aller EinwohnerInnen und somit etwa jeder 20. Gladbecker.

Inzidenzwerte im Kreis RE am 27.03.21
Inzidenzwerte im Kreis RE am 27.03.21

Im Vergleich dazu ist die Zahl der Menschen im Kreis, die bereits die Zweitimpfung bekommen haben, noch trauriger. Es sind nämlich nur 25.363 (Quelle: Kreis RE) oder 4,1 % von 615.000 Kreis-EinwohnerInnen. Das macht das Impfdesaster in Deutschland sehr anschaulich. Selbst NRW-Gesundheitsminister Laumann kommentiert die schlechte Impfquote so: In anderen Ländern sind hunderte Menschen mit den Impfungen beschäftigt, bei uns füllen hunderte Menschen Formulare aus!

Das Wochenfazit (Stand: 27.03.2021 – Quellen Stadt Gladbeck und Kreis RE)

> Aktuell sind in Gladbeck 267 Personen infiziert, das sind im 7-Tagesvergleich 14 Infizierte mehr.

> Sowohl in Gladbeck, als auch regional und überregional nimmt das Infektionsgeschehen weiterhin dynamisch zu.

> Die Pandemie ist aktuell sowohl regional als auch überregional auf vergleichsweise einheitlichem Niveau (flächendeckende Dynamik).

> Seit Beginn der Pandemie gibt es in Zusammenhang mit dem Corona-Virus im Kreis RE 749 Todesfälle, davon 102 in Gladbeck.

> Der 7-Tage-Inzidenz-Wert pro 100.000 EW liegt in Gladbeck seit dem 15. März über 100.

> Nur in den Altersgruppen der 20- bis 30-Jährigen und der über 80-Jährigen ist eine Abnahme der Infizierten zu erkennen.

> Rund 3,2 % der aktuell Infizierten befinden sich in Heimen und anderen Einrichtungen.

Jeder zwanzigste Gladbecker hatte Corona

Todesfälle in Gladbeck – Im Zusammenhang mit Corona 102

Todesfälle in Gladbeck
Todesfälle in Gladbeck seit Beginn der Pandemie. In 2021 22,7 % durch Corona.

Infektionen nach Gladbecker Stadtbezirken

Infektionen nach Gladbecker Stadtbezirken
Das Infektionsgeschehen nach Gladbecker Stadtbezirken

Nach wie vor wird der südliche Teil Gladbecks am stärksten von Corona-Infektionen heimgesucht. Während in Brauck, Butendorf und Rosenhügel etwa 0,54 % der Bevölkerung infiziert sind, beträgt der Anteil in Rentfort, Schultendorf und Zweckel 0,27 % und in Mitte und Ellinghorst nur 0,22 %.

Eine Besonderheit gibt es allerdings: Rentfort-Nord zieht mit 0,57 % Alt-Rentfort, Schultendorf und Zweckel weit nach oben. Ohne Rentfort-Nord lägen die drei übrigen Stadtteile unter 0,20 %.

Dieser “Ausreißer” bestätigt die Vermutung, dass die Verbreitung des Coronavirus auch eine soziale Frage ist.

Den Wochenbericht (18. bis 25. März) der Stadt Gladbeck können Sie hier downloaden


Polizeibericht
aus Gladbeck
Mitteilungen
der Stadt Gladbeck

Abonnieren Sie den Newsletter der Neuen Gladbecker Zeitung hier:

{Anmeldeformular}


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*