UPDATE – Grundwasser: Kreis verschiebt Erkundungsbohrungen

Grundwasser: Kreis bohrt um Belastungen zu erkunden
So wie vor einiger Zeit hier an der Frentroper Straße, wir bald an drei weiteren Stellen im Stadtgebiet das Grundwasser auf Belastungen untersucht.

Drei neue Grundwassermessstellen in Gladbeck Bohrungen auf unbestimmte Zeit verschoben

26.07.2021 – Grundwasser – Update – Der Kreis Recklinghausen lässt zur näheren Erkundung von Grundwasserbelastungen drei neue Grundwassermessstellen in Gladbeck bohren. Wann die Arbeiten starten, steht aktuell nicht fest.

Eine der Messstellen ist an der Ringallee und soll neue Erkenntnisse über eine Belastung des Grundwassers bringen, die schon aus der Zeit vor 1990 stammt. Verursacher war die ehemaligen Firma Voßmerbäumer. Eine weitere Messstelle wird an der Schützenstraße errichtet und steht im Zusammenhang mit dem Grundwasserschaden der früheren Reinigung Malorny. An der Bottroper Straße findet die dritte Bohrung für eine Messstelle statt. Diese betrachtet eine Verunreinigung des Grundwassers aus dem Bereich des Gewerbegebiets in Richtung der Siedlung Pestalozzidorf.

In allen drei Fällen geht es um die Schadstoffgruppe der chlorierten Kohlenwasserstoffe, die in vielen Bereichen zum Reinigen und Entfetten eingesetzt wurden und heute für die größte Anzahl an bekannten Grundwasserverunreinigungen verantwortlich ist.


23.07.2021 – Grundwasser – Der Kreis Recklinghausen lässt zur näheren Erkundung von Grundwasserbelastungen drei neue Grundwassermessstellen in Gladbeck bohren. Die Arbeiten beginnen in der nächsten Woche.




Eine der Messstellen wird an der Ringallee errichtet und soll neue Erkenntnisse über eine Belastung des Grundwassers bringen, die schon aus der Zeit vor 1990 stammt und von der ehemaligen Firma Voßmerbäumer verursacht wurde. Eine weitere Messstelle wird an der Schützenstraße errichtet und steht im Zusammenhang mit dem Grundwasserschaden der früheren Reinigung Malorny. An der Bottroper Straße findet die dritte Bohrung für eine Messstelle statt. Diese betrachtet eine Verunreinigung des Grundwassers aus dem Bereich des Gewerbegebiets in Richtung der Siedlung Pestalozzidorf.

Chlorierten Kohlenwasserstoffe im Grundwasser?

In allen drei Fällen geht es um die Schadstoffgruppe der chlorierten Kohlenwasserstoffe, die in vielen Bereichen zum Reinigen und Entfetten eingesetzt wurden und heute für die größte Anzahl an bekannten Grundwasserverunreinigungen verantwortlich ist.

An der Ringallee und an der Schützenstraße kann es während der Bauphase zu Beeinträchtigungen kommen.

Die Aufgaben der Unteren Wasserbehörde beim Kreis Recklinghausen

Informationen zur Gewässerlandschaft im Kreis Recklinghausen

Aus wasserwirtschaftlicher Sicht hat der Kreis Recklinghausen zwei Gesichter, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten:

Im Süden des Kreisgebietes verläuft die Emscher mit ihren als Schmutzwasserläufen ausgebauten Nebengewässern. Diese Region wurde über Jahrzehnte durch industrielle und bergbauliche Entwicklungen geprägt. Über ein Jahrhundert dienten die Emscher und ihre Nebenläufe den Städten und der Industrie als offene Abwassersammler. Nachdem der Bergbau diese Region verlassen hat und nach Norden gewandert ist, erfolgte der Start, die Emscherläufe von Abwasser zu befreien und die Gewässer ökologisch umzugestalten.

Im Norden des Kreisgebietes, im Lipperaum, befindet sich eines der wichtigsten Grundwasservorkommen Nordrhein Westfalens, das Gebiet der Halterner Sande. Die in diesem Bereich für die öffentliche Wasserversorgung unersetzlichen Wasservorkommen sind gegen schädliche Einwirkungen zu schützen.


Polizeibericht
aus Gladbeck
Mitteilungen
der Stadt Gladbeck

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*